Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pini-„Show“ geht weiter: Zweiter Doppelpack im zweiten Spiel

Wismar Pini-„Show“ geht weiter: Zweiter Doppelpack im zweiten Spiel

Der Wismarer Oberligist FC Anker gewinnt gegen 1. FC Frankfurt/Oder 3:0 / Die Hansestädter setzen sich im oberen Tabellendrittel fest

Voriger Artikel
FC Anker gewinnt 3:0 gegen Frankfurt/Oder
Nächster Artikel
Schrecksekunde für die Gastgeber: Niklas Lietz stürzt

In der 22. Minute nutzte Erdogan Pini (r.) einen Fehler des Frankfurter Schlussmanns Damian Schobert und traf aus spitzem Winkel zum 1:0 für den FC Anker Wismar. Fotos (3): Daniel Koch

Wismar. Die Pini-„Show“ geht weiter, denn der Neuzugang beim FC Anker Wismar erzielte beim 3:0 gegen den 1. FC Frankfurt/Oder wieder zwei Tore. Bereits eine Woche zuvor gelang dem 24-Jährigen dieses Kunststück beim FC Mecklenburg Schwerin.

OZ-Bild

Der Wismarer Oberligist FC Anker gewinnt gegen 1. FC Frankfurt/Oder 3:0 / Die Hansestädter setzen sich im oberen Tabellendrittel fest

Zur Bildergalerie

Im dritten Heimspiel musste Ankertrainer Christiano Dinalo sein Team wieder umstellen, denn bei den Hansestädtern fehlten mit dem arbeitsmäßig verhinderten Sebastian Schiewe, dem kurzfristig erkrankten Philipp Unversucht und dem Gelb/Rot gesperrten Marco Bode gleich drei wichtige Spieler. Trotzdem bleiben die Wismarer zu Hause weiter ungeschlagen.

„Wenn es am 3:0-Sieg etwas auszusetzen gibt, ist es die Höhe des Ergebnisses, denn wir hatten Chancen für das Doppelte an Toren“, so Anker-Trainer Christiano Dinalo Adigo nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters.

Schon beim ersten Angriff der Gastgeber hätte es 1:0 stehen können. Nach schöner Vorarbeit von Yevheni Zakharchenko lief André Wenzel alleine auf das Frankfurter Tor zu, doch er scheiterte an Damian Schobert im Gäste-Kasten. Der unermüdlich rackernde Ankerstürmer hatte an diesem Nachmittag das Pech gepachtet, denn auch in der zweiten Hälfte bleib Schobert zweimal mit tollen Reflexen gegen ihn Sieger.

Frankfurts Trainer Robert Fröhlich ist wahrscheinlich froh, dass er so schnell nicht mehr an die Küste muss. Nachdem er in der abgelaufenen Saison mit Seelow als damaliger Trainer in Wismar mit 0:3 verloren hatte, wurde er auch diesmal mit diesem Endergebnis wieder auf die Heimreise geschickt.

Fröhlich konnte sich bei seinem Torwart bedanken, denn dieser verhinderte ein Debakel für die Gäste. Nachdem in der 8. Minute ein Distanzschuss von Pini noch abgeblockt wurde, schien die Führung der Hausherren vorprogrammiert, doch nach einem Foul an ihm selbst scheiterte der Erdogan Pini am Frankfurter Keeper. Diesmal bewahrheitete sich das Sprichwort, dass der gefoulte Spieler nicht selbst schießen sollte.

In der 22. Minute nutzte Pini dann einen Fehler des Frankfurter Schlussmanns und traf aus spitzem Winkel zum 1:0. Und Wismar drückte weiter. Franz-Walther Schlatow hatte Alexander Rahmig die Kugel hervorragend in den Lauf gelegt, der umspielte noch seinen Gegenspieler und schoss die Kugel zum 2:0 ins lange Eck (26.) .

Das gleiche Bild nach der Pause und nachdem André Wenzel zweimal gescheitert war, traf Pini zum zweiten Mal an diesem Nachmittag. Für den Neuzugang war es in seinem zweiten Spiel für den FC Anker bereits der zweite Doppelpack. Mit jeweils vier Treffern führt er damit zusammen mit Franz-Walther Schlatow die interne Torjägerwertung des Anker-Teams an.

In der 72. Minute dann die ersten gefährlichen Annäherungen der Gäste an das Ankertor, aber Sabri Vaizow lenkte einen strammen Schuss an die Latte. Das war es dann auch schon. So blieb es am Ende beim jederzeit verdienten 3:0-Sieg des FC Anker Wismar, der sich damit im oberen Tabellendrittel festsetzt.

Am nächsten Sonnabend sind die Hansestädter auswärts gefordert. Um 15 Uhr gastiert das Anker-Team dann beim Aufsteiger Grün-Weiß Brieselang.

Statistik

FC Anker Wismar: Vaizov - Dzhaukhar, Ostrowitzki, Zakharchenko - Martens (66. Ottenbreit), Rahmig (66. Raffel), Ney, Rodrigues - Schlatow - Wenzel (79. Hasicic), Pini

Schiedsrichter: Philipp Kutscher (Fortuna Biesdorf)

Zahlende Zuschauer: 185

Besondere Vorkommnisse: Erdogan Pini verschießt Foulelfmeter (14.) - Damian Schobert hält

Gelbe Karten: Pini, Zakharchenko, Schlatow, Rodrigues, Vaizow (alle FC Anker), Fiebig, Herzberg, Hildebrandt, Herrmann

Tore: 1:0 Erdogan Pini (22.), 2:0 Alexander Rahmig (27.), 3:0 Erdogan Pini (50)

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.