Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Poeler Abendlauf steuert auf nächsten Rekord zu

Kirchdorf Poeler Abendlauf steuert auf nächsten Rekord zu

Schon 492 Voranmeldungen – Schwedenlauf folgt am 21. August, das Schwimmen durch die Wismarbucht am 28. August

Voriger Artikel
Läufer starten in diesem Jahr auf veränderter Strecke
Nächster Artikel
Knappen-Schule in Wismar: Fußballtraining als Ferienspaß

Der Hauptlauf über zehn Kilometer wird am Sonnabend um 18 Uhr in Kirchdorf gestartet.

Quelle: Daniel Koch

Kirchdorf. Für den 7. Poeler Abendlauf am morgigen Sonnabend liegen bereits 492 Voranmeldungen vor. Damit könnte es einen neuen Teilnehmerrekord geben. Denn im letzten Jahr waren 506 Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Start.

Die 400 Meter wollen bisher 40 Kinder absolvieren, für die Strecke über 1,6 Kilometer liegen 41 Voranmeldungen vor. Deutlich größer sind die Teilnehmerfelder über die längeren Distanzen. Den Hauptlauf über zehn Kilometer nehmen 271 Hobbyläufer in Angriff, über fünf Kilometer starten 130 Aktive. Die größten Siegchancen haben die zehn Nordic Walker über fünf Kilometer.

Bis jetzt. Denn Nachmeldungen sind für alle Strecken morgen Nachmittag am Sportplatz in Kirchdorf möglich.

Mit dabei ist auch wieder Gabriele Richter. Die Poeler Bürgermeisterin möchte auf der landschaftlich reizvollen und darum beliebten Strecke unter einer Stunde ins Ziel kommen. Im letzten Jahr gelang ihr das. Nach 58 Minuten und 16 Sekunden war das Ziel erreicht. Mal sehen, wie die Form in diesem Jahr ist.

Der Poeler Abendlauf ist nach dem Schwedenlauf in Wismar der zweitgrößte in der Region und wegen seiner Streckenführung sehr beliebt. Wald- und Feldwege, Steilküste mit Blick auf die Ostsee – für viele Läufer zählt Poel zu den schönsten Laufangeboten. Wie schnell sich die Veranstaltung etabliert hat, zeigt, dass beim ersten Insellauf im Jahr 2009 nur 89 Aktive über die Strecken von 11,2 und 1,4 Kilometer am Start waren.

Neu ist in diesem Jahr der Insel-Apotheken-Cup. Dafür gibt es drei Wertungsläufe: den Insellauf der AOK (war am 5. Juni), den Poeler Abendlauf und am 11. September den Cap Arcona Gedenklauf. Jeder Läufer, der an mindestens zwei der drei Wertungsläufe erfolgreich teilnimmt, kommt automatisch in die Cup-Wertung. Voraussetzung ist jeweils der Start auf der längsten Wettkampfstrecke. Punkte gibt es jeweils für die ersten 25 Gesamtplatzierungen bei männlich und weiblich. Die Auszeichnung der Cup-Sieger erfolgt am 11. September Die nächsten sportlichen Höhepunkte sind der 17. Schwedenlauf am 21. August in Wismar und am 28. August das 3,5 Kilometer lange Wismarbucht-Schwimmen von Hinterwangern auf der Insel Poel bis nach Hohen Wieschendorf.

Beim Schwedenlauf (die OZ berichtete gestern) gibt es einen Schnupperlauf über 800 m sowie Läufe über 5 und 10 km.

Das 22. Wismarbucht-Schwimmen wird am Sonntag, 28. August, um 9.45 Uhr in Hohen Wieschendorf eröffnet. Danach werden die Teilnehmer mit Bussen nach Hinterwangern gefahren. Um 11.15 Uhr geht es ins Wasser auf die 3,5 Kilometer lange Strecke. Parallel findet ein Kinderschwimmen in Hohen Wieschendorf statt. Weitere Informationen unter http://www.wismar.dlrg.de.

Ablauf

Der 7. Poeler Insellauf startet am Sonnabend, 13. August. Start und Ziel ist der Sportplatz in Kirchdorf. Und so ist der Ablauf:

15 Uhr: Öffnung Meldebüro

17.20 Uhr: 400 Meter, drei Euro

17.30 Uhr: 1,6 km, fünf Euro

18 Uhr: 10 km, zehn Euro

18.07 Uhr: 5 km Laufen und 5 km Nordic Walking, jeweils acht Euro

Nachmeldung: am 13. August, 15 bis 16.30 Uhr, die zusätzliche Gebühr von drei Euro zum Startgeld ist bereits oben enthalten

Info: www.poeler-abendlauf.com

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.