Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Poeler SV auswärts eine Macht

Bad Kleinen Poeler SV auswärts eine Macht

Zu Hause nur drei Siege in neun Partien, auswärts dagegen eine Macht: Der 3:0-Erfolg beim MSV Lübstorf war der siebte Dreier, den die Poeler Landesklasse-Fußballer in fremden Gefilden holten.

Bad Kleinen. Zu Hause nur drei Siege in neun Partien, auswärts dagegen eine Macht: Der 3:0-Erfolg beim MSV Lübstorf war der siebte Dreier, den die Poeler Landesklasse-Fußballer in fremden Gefilden holten. Nach diesem Sieg in Bad Kleinen folgt für den Fünftplatzierten am nächsten Sonnabend um 15 Uhr die Spitzenpartie des 22. Spieltags. Dann gastiert der Tabellenführer FC Schönberg II auf der Insel. „Ich freue mich jetzt schon riesig auf dieses Spiel. Wir werden für die Schönberger ein sehr unbequemer Gegner sein“, sagte Poels Trainer Uwe Paetow.

Tore: 0:1 (25.) Erik Tramm, 0:2/0:3 (43./71.) Nikels Plath.

MSV mit: Kadow - Maibaum, Ziesemer, Malzahn, Schmidt, Plüschke, Kuß, G. Terragnolo (88. T. Bürger), C. Terragnolo (66. Sean Krischollek), Zehne, Schröder (46. Traeder).

Poeler SV mit: Gelhaar - Paetow, Tramm, Faust, Kullack, Last, Bruß, Hannes Gilles, Groth, Plath (80. J. Schomann), Paulmann (75. Paschen).

Von akn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Badminton
Übungsleiter Albert Bauer (l.) wünscht sich mehr junge Badminton-Spieler. Jan Weber (r.) braucht gleichaltrige Gegner. Leni braucht noch ein paar Jahre bis sie Mitglied werden kann.

Mit dem geplanten Neubau der Sporthalle hofft Übungsleiter Albert Bauer auf bessere Bedingungen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.