Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Schülermehrkampf am 1. Mai in Wismar

Wismar Schülermehrkampf am 1. Mai in Wismar

17 Leichtathletikvereine kämpfen um den Pokal des Bürgermeisters

Voriger Artikel
Damals wie heute: Lübow ist sportlich
Nächster Artikel
TSG-Handballer treffen auf die „Stiere“

244 Sportler aus 17 Leichtathletikvereinen des Landes messen am Sonntag auf dem PSV-Sportplatz ihre Kräfte.

Quelle: privat

Wismar. Die Sanierung des PSV-Sportplatzes in Wismar-Wendorf ist schon über acht Jahre her. Für die Leichtathleten und die Fußballer des Polizeisportvereins war die Wiedereröffnung ein Glücksfall. Damit stellten sich die Verantwortlichen der Abteilung Leichathletik die Aufgabe, ein Event für die Stadt Wismar zu schaffen.

So kam der Vorschlag, immer am 1. Mai einen Schülermehrkampf zu organisieren, da es nur wenige solcher Wettbewerbe in Mecklenburg-Vorpommern gibt. Los ging es mit etwa 100 Teilnehmern. Da es sich bei vielen Leichtathletikvereinen herumsprach, dass das Sportfest sehr gut organisiert und auch das Rahmenprogramm mit Verpflegung sehr gut ist, wurden die teilnehmenden Vereine und damit auch die Anzahl der Sportler immer mehr.

Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) übernahm die Schirmherrschaft. Und so wird der Schülermehrkampf um den Pokal des Bürgermeisters ausgetragen. Der Verwaltungschef stiftet auch die Pokale für den Sieger im Drei- und Vierkampf. Zudem stiftet Bürgerschaftspräsident Tilo Gundlack (SPD) einen Pokal für die beste Einzelleistung.

Zum diesjährigen Schülermehrkampf am Sonntag ab 10 Uhr auf dem PSV-Sportplatz haben sich 17 Leichtathletikvereine mit 244 Sportlern angemeldet. Das bedeutet für die achte Auflage dieser Veranstaltung einen Teilnehmerrekord und eine neuerliche Herausforderung für die Organisatoren.

Eine Besonderheit weist dieser Mehrkampf auf, denn es starten auch Schüler der Altersklasse 6 und 7. Für diese Altersklasse gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nur wenige Wettkämpfe.

Die Altersklassen 6 bis 9 absolvieren einen Dreikampf aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf, die Altersklassen 10 bis 13 einen Vierkampf, bei dem der Hochsprung dazukommt.

Der Schülermehrkampf wird vom stellvertretenden Bürgermeister Michael Berkhahn (CDU) eröffnet. Es haben sich noch weitere Ehrengäste angesagt.

Wer also gute Leichtathletik im Schülerbereich sehen möchte, sollte am Sonntag auf dem PSV- Sportplatz erscheinen und den jungen Sportlern Beifall zollen, damit noch bessere Leistungen erreicht werden. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Zu familienfreundlichen Preisen werden Bratwurst, Bockwurst, Brötchen und Kuchen, den die Eltern der Wismarer Leichtathleten backen, sowie Getränke gereicht.

Wer am 1. Mai ein Bier trinken möchte, für den ist das Sportlerheim auf dem Sportplatz geöffnet. Außerdem gibt es eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt. Die Verantwortlichen der Abteilung Leichtathletik des PSV Wismar können nur alle Interessenten der Leichtathletik zu diesem Sportfest einladen.

Von Oskar Männer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Dem SV Warnemünde überlässt der HSV Grimmen sowohl die Punkte als auch den vierten Tabellenplatz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.