Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sechs Siege für Wismars PSV-Sportler in Schwerin

Schwerin Sechs Siege für Wismars PSV-Sportler in Schwerin

Die Leichtathletikabteilung des Schweriner SC war Ausrichter der westmecklenburgischen Meisterschaften im Stadion am Lambrechtsgrund. Es starteten hier die Altersgruppen 10 bis 13.

Schwerin. Die Leichtathletikabteilung des Schweriner SC war Ausrichter der westmecklenburgischen Meisterschaften im Stadion am Lambrechtsgrund. Es starteten hier die Altersgruppen 10 bis 13. Die Leichtathleten des Polizeisportvereins Wismar waren mit neun leistungsstarken Schülern dieser Altersgruppen an diesem Wettkampf beteiligt. Dabei konnten sie ihre Trainer mit guten Leistungen und hervorragenden Platzierungen überraschen. Insgesamt sechs Siege verbuchten die Wismarer Sportlerinnen und Sportler bei diesen Meisterschaften.

Der erfolgreichste Leichtathlet des PSV Wismar war der 13- jährige Bjarne Schade. Er gewann den Wettkampf im 75-Meter-Lauf in 10,49 Sekunden und im Hochsprung. Im Weitsprung wurde er Zweiter.

Klasse Leistungen brachte auch Clara Tonecker in der Altersklasse 13, weiblich, im 75-Meter-Lauf und im Weitsprung. Den 75-Meter- Lauf entschied sie in einer hervorragenden Zeit von 10,52 Sekunden für sich und im Weitsprung wurde sie mit 4,65 Meter Zweite. Die tolle Zeit von 10,52 Sekunden bedeutete für sie persönliche Bestzeit.

Über sich hinaus wuchs im 800-Meter-Lauf die elf jährige Ronja Pelz. In einer Zeit von 2.44,82 Minuten wurde sie ganz klare Siegerin und hatte im Ziel einen Vorsprung von über 100 Metern. Die Zeit war gleichzeitig Bestzeit für sie. Sandy Homuth AK 10, weiblich, nahm das erste Mal an so einem Wettkampf für den PSV Wismar teil. Im 50-Meter-Lauf kam sie im Vorlauf über den 4. Platz in den Endlauf und konnte sich im Endlauf mit einer Zeit von 8,21 Sekunden so steigern, dass sie Westmecklenburgische Meisterin wurde.

Niels Esbjörn Schade enttäuschte im 800-Meter-Lauf, konnte aber im 50-Meter-Sprint und im Weitsprung zeigen, was in ihm steckt. Er wurde in 8,03 Sekunden im 50-Meter-Lauf Erster und im Weitsprung Dritter.

Collin Lenz wurde in der AK 12, männlich, im 800-Meter-Lauf Vierter. Marie- Luise Adamski AK 13, weiblich, erreichte im 50-Meter-Lauf neben Clara Tonecker den Endlauf und wurde hier Sechste.

Oskar Männer

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.