Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Sommer, Sonne, Strandlauf

Wismar Sommer, Sonne, Strandlauf

Bei den Frauen gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen über zwölf Kilometer / Spannende Cupwertung

Voriger Artikel
Jan-Henrik Lange gewinnt Strandlauf
Nächster Artikel
VfL Neukloster fordert Aufsteiger und steigt ab

Strahlender Sieger über 4 km: Der 18-jährige Selomun Tehadse aus Eritrea startete für „Das Boot“ Wismar und wiederholte seinen Erfolg vom Osterlauf.

Wismar. Wenn es einen Preis für die coolsten Laufschuhe gegeben hätte, Ariane Stapusch wäre schon vor dem Start siegreich gewesen. Mit Fivefingers-Zehenschuhen startete sie am Sonnabend beim traditionellen Strandlauf in Wismar-Wendorf. Und gewann. Freudestrahlend lief sie nach 55 Minuten und 17 Sekunden durchs Ziel. „Ich bin vor jedem Lauf aufgeregt, ich schlafe schlecht. Kar möchte ich gewinnen, aber selbstverständlich ist das längst nicht“, so Ariane Stapusch (45).

OZ-Bild

Bei den Frauen gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen über zwölf Kilometer / Spannende Cupwertung

Zur Bildergalerie

Die Frau aus Babst, die Mitglied beim VfL Blau-Weiß Neukloster ist und mit ihrem Mann einen Hausmeisterservice betreibt, hatte starke Konkurrenz. Maren Dellin aus Wismar, die den Osterlauf gewonnen hatte, war immer in Sichtweite. Am Ende kam sie nur 13 Sekunden später als Zweite bei den Frauen ins Ziel. In der Cupwertung führen beide punktgleich, der Weihnachtslauf am 17. Dezember verheißt Spannung. Den Organisatoren um Stefan Schröder und Moderator Robert Hempel, die mit Unterstützung vieler Helfer eine bestens organisierte Veranstaltung mit 125 Aktiven auf die Beine gestellt hatten, wird das recht sein.

Mit welchem Schuhwerk Ariane Stapusch im Dezember an den Start gehen wird, ist noch unklar. Mit ihren Fivefingers-Zehenschuhen kam sie am Sonnabend auf Asphalt, Sand, Wiese und Waldboden bestens klar. „Das war mein erster Wettkampf damit. Es hat super geklappt. Man beansprucht mal andere Muskeln“, so die Siegerin, die zu Hause meistens mit ihren beiden Hunden läuft oder eine kleinere Runde mit ihrer Tochter Klara (7), die am Sonnabend beim Kinderlauf Platz zwei in der Gesamtwertung belegte.

Den Hauptlauf über 12 Kilometer gewann Jan-Henrik Lange. Er hält den Streckenrekord und kam nach 44 Minuten und 21 Sekunden ins Ziel. Für den Greifswalder, der die Fächer Deutsch, Geschichte und Philosophie unterrichtet, war es die zweitbeste Zeit beim Strandlauf. „Die Strecke ist schön und in der ersten Hälfte recht anspruchsvoll“, meinte der „Dauerläufer“. Im Jahr legt er rund 5000 Kilometer laufend zurück.

Am Ende gab es am Sonnabend fast nur zufriedene Gesichter. Zum Beispiel beim Poeler Heiko Winkler, der eigentlich 12 Kilometer laufen wollte, dann aber wegen eines gequetschten kleinen Zehs auf vier Kilometer ausweichen musste und dort Platz drei belegte. Oder Maik Knief, der mit seinem Sohn Oliver gemeinsam auf die vier-Kilometer-Strecke ging. Für den Zehnjährigen war es eine Premiere über diese Distanz. Glücklich meinte Oliver im Ziel: „Ich habe mir vier Kilometer länger vorgestellt.“ Zufrieden war auch Stefan Müller. Der Wismarer Zahnarzt kam als Siebter (51:36 min.) über die lange Strecke ins Ziel. Für ihn war es eine gute Vorbereitung auf den Triathlon in Schwerin am nächsten Wochenende und dann eine Woche später für den Aluman in Grevesmühlen. Und auch der Wismarer Michael Gröger blieb trotz eines harten Fitnesskurses am Vormittag noch unter einer Stunde am Nachmittag.

Ergebnisse

12 Kilometer, Frauen:

1. Ariane Stapusch (Babst) 55:17 Minuten, 2. Maren Dellin (Wismar) 55:30, 3. Sally Schmidt (Wismar) 59:04 Männer:

1. Jan-Henrik Lange (Greifswald) 44:41, 2. Marco Lau (Trisport Stove) 46:20,

3. Hannes Fröck (TG-TriZack) 47:08

4 Kilometer Frauen:

1. Lara Hardt (PSV Wismar) 17:36, 2. Ronja Pelz (PSV Wismar) 18:06, 3. Vroni Gerlach (PSV Wismar) 20:00

Männer:

Selomun Tehadse (Das Boot Wismar) 15:25,

2. Robin Pelz (PSV Wismar) 15:50, 3. Heiko Winkler (16:12).

Kinderlauf 750 m,

Mädchen: 1. Fanni Gerlach (PSV Wismar) 03:09, 2. Klara Stapusch (Babst) 03:36, 3. Florentine Ostertag (Laage) 03:40

Jungen: 1. Jonah Tonecker (PSV Wismar) 03:52,

2. Erik Ostertag (Laage) 04:04, 3. Torben Wulff (Wismar) 04:16

Walking 7,7 Kilometer, Frauen: 1. Elke Sabine Einstein 00:53:56 Stunden, 2. Christine Küper (Das Boot) 01:03:10, 3. Jana Sprockhoff (Egger Wismar) 01:03:29

Männer: 1. Dieter Bornheimer 00:53:56, 2. Mark Gerwin (SV Damshagen) 01:00:38, 3. Thomas Metzner (BSG Stadtverwaltung Wismar) 01:01:40 Cupwertung nach zwei Läufen (gewertet werden die Läufe über 12 km):

Frauen: 1. Maren Dellin

und Ariane Stapusch, beide 56 Punkte, 3. Kathrin Hoffmann 46; Männer:

1. Jan-Henrik Lange 60,

Marco Lau 47, 3. Hannes Fröck 43

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast

Durchwachsene Ergebnisse / Am letzten Spieltag gibt es zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.