Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
TSG-Akrobaten holen deutschen Meistertitel und Bronze

Berlin TSG-Akrobaten holen deutschen Meistertitel und Bronze

. Bei den deutschen Meisterschaften der Sportakrobaten in Berlin, trumpften die Wismarer TSG-Sportlerinnen auf, gewannen einen Titel und eine Bronzemedaille.

Voriger Artikel
Zetor Benz im Kellerduell 0:6 unterlegen
Nächster Artikel
FC Anker Wismar gastiert in Rathenow

Berlin. . Bei den deutschen Meisterschaften der Sportakrobaten in Berlin, trumpften die Wismarer TSG-Sportlerinnen auf, gewannen einen Titel und eine Bronzemedaille. Gold holte die Gruppe Gruppe Luisa Reich (3. v. l.)/ Svenja Rossig (r.)/Tabea Harnack (4. v. l.. Die Bronzemedaille ging an das Paar Juliane Wolter/Angie Berg (v. l.). Für alle war es ein schwerer Wettkampf, denn sie hatten sich beide mit weiteren 19 beziehungsweise 20 Gegnern in ihrer Disziplin auseinanderzusetzen. Am Sonnabend ging es um die Qualifikation für das Finale, dass in jeder Disziplin nur die acht besten Starter erreichen. Das Paar qualifizierte sich nach einer mit leichten Unsicherheiten behafteten Übung als Vierte. Besser machte es die Gruppe, die sich mit einer sicher geturnten Übung als Beste qualifizierte. Am Finaltag, am Sonntag, waren die Vorkampfleistungen dann nichts mehr wert. Alle acht besten Starter in allen Disziplinen begannen bei Null. Mit einer besseren Übung gelang es Juliane Wolter und Angie Berg an diesem Tag die Bronzemedaille bei den Paaren zu erturnen. Die drei anderen Starter Luisa Reich, Svenja Rossig und und Tabea Harnack bestanden die nervliche Belastung sehr gut und konnten mit einer noch besseren Bewertung als in der Qualifikation den Meistertitel gewinnen und somit für die TSG Wismar den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.Holger Röpke

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Grimmens Handball-Männer und Frauen treten Sonntag gegen die Sportler aus der Nachbarstadt an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.