Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
TSG-Handballer treffen auf die „Stiere“

Dorf Mecklenburg TSG-Handballer treffen auf die „Stiere“

Der Wismarer Verbandsligist spielt am 4. Mai in Dorf Mecklenburg gegen den Drittligisten aus Schwerin / Karten sind an der Tageskasse erhältlich / Sven Hünerbein kehrt als Trainer zur TSG zurück

Voriger Artikel
TSG-Handballer treffen auf die „Stiere“
Nächster Artikel
FC Anker feiert ersten Sieg in Altlüdersdorf

Hat bei der TSG Wismar mit dem Handball begonnen und spielt am 4. Mai für die Mecklenburger Stiere gegen seinen alten Verein: Marc Hünerbein.

Quelle: Dietmar Albrecht

Dorf Mecklenburg. In wenigen Tagen startet zum zweiten Mal die große Handball-Tour der Mecklenburger Stiere. Nach Ende der offiziellen Spielsaison 2015/2016 ist der Handball-Drittligist aus Schwerin Anfang Mai wieder zu Gast bei befreundeten Handballvereinen aus der Region. Das erste Spiel bestreitet der SV Mecklenburg Schwerin am 4. Mai gegen die TSG

Wismar. Die Partie wird um 18.30 Uhr in Dorf Mecklenburg angepfiffen.

Mit Marc Hünerbein steht ein Wismarer im Team der Stiere. Der 19-Jährige hatte mit dem Handball bei der TSG Wismar begonnen, ehe er als Jugendlicher nach Schwerin wechselte. „Ich freue mich riesig auf das Spiel. Mit TSG-Torhüter Paul Robitt bin ich zusammen aufgewachsen. Nach Wismar habe ich noch sehr guten Kontakt und bin nach Möglichkeit bei jedem Spiel von der TSG dabei. Man trifft sich am Wochenende auch mal abends, wenn es die Zeit zulässt“, so Marc Hünerbein, der weiter sagt: „Paul Robitt und Michael Boos waren auch fast bei jedem Heimspiel in Schwerin. Dass wir jetzt die Möglichkeit haben, gegen Wismar zu spielen, freut mich natürlich persönlich sehr. Ich denke, alle Beteiligten, ob Spieler oder Zuschauer, ob Groß oder Klein, werden viel Spaß haben.“

Sein Vater Sven Hünerbein ist in dieser Saison Trainer bei der II. Männermannschaft von Schwerin, davor war er sieben Jahre an der Seite von Ex-Nationalspieler Georg Jaunich Co-Trainer von der C-Jugend bis zu den II. Männern bei Schwerin. Er hat viele Jahre für die TSG Handball gespielt und ist gerade Bezirksmeister mit den Wismarer Seniorenhandballern der Ü 32 geworden.

Nach acht Jahren Schwerin kehrt Sven Hünerbein als Trainer zur TSG Wismar zurück und wird in der neuen Saison zusammen mit Maik Robitt das Trainerteam bei den Männern bilden.

Die Wismarer haben in der Verbandsliga West hinter Neukloster Platz zwei belegt. Nach Abschluss der Play-off-Runde kam das Team von Maik Robitt und Brigitte Franz in der Endabrechnung auf dem vierten Platz in Mecklenburg-Vorpommern ein. Maik Robitt: „Ich bin mit der Saison insgesamt zufrieden, damit war zu Beginn nicht zu rechnen. Jetzt freuen sich alle auf das Spiel gegen die Stiere, das wird noch mal ein richtiger Höhepunkt zum Ende der Saison.“

In diesem Jahr wollen sich sechs unterklassige Vereine gegen die Stiere beweisen. Allein diese Konstellation verspricht Stimmung. Da bei der TSG einige Spieler auf „gepackten Koffern“ sitzen, ist das für sie zugleich ein attraktives Abschiedsspiel.

Die Mecklenburger Stiere, Tabellendreizehnter, konnten am letzten Wochenende beim vorletzten Punktspiel den SV Anhalt Bernburg mit 28:23 bezwingen. Das letzte Punktspiel bestreitet Schwerin heute bei Schlusslicht HSV Insel Usedom. Danach geht es auf Tour.

Bereits im letzten Jahr waren die Stiere unterwegs. In fünf Freundschaftsspielen trat der SV Mecklenburg Schwerin gegen Vereine an. In Bützow, Sternberg, Hagenow, Goldberg und Wittenburg verfolgten mehr als 1400 Handballbegeisterte die Spiele ihrer Heimatvereine gegen den Drittligisten. In diesem Jahr gesellt sich die TSG Wismar dazu.

Alle Handballbegeisterten sind herzlich zum Anfeuern ihrer Mannschaft eingeladen. Für jedes Kind legen die Stadtwerke Schwerin einen Obolus von einem Euro in die Vereinskasse zur Sport- und Nachwuchsförderung, so TSG-Geschäftsführer Klaus-Dieter Soldat, der viele Jahre den Männerhandball in Wismar als Spieler mitgeprägt hat. Außerdem erhält die TSG einen Trikotsatz für eine Jugendmannschaft.

Die Tour und das Spiel

Handball-Drittligist SV Mecklenburg-Schwerin bestreitet im Rahmen der Tour folgende Spiele:

am 4. Mai um 18.30 Uhr gegen die TSG Wismar in der Mehrzweckhalle in Dorf Mecklenburg

am 6. Mai um 18.30 Uhr gegen den Hagenower SV

am 10. Mai um 18.30 Uhr gegen den TSV Bützow

am 13. Mai um 18 Uhr gegen die TSG Wittenburg

am 18. Mai um 18.30 Uhr gegen den Sternberger HV

am 20. Mai um 18.30 Uhr gegen den TSV Goldberg

Programm in Dorf Mecklenburg:

16.30 Uhr: Einlass 17 Uhr: Kinderturnier mit Nachwuchshandballern ab 18 Uhr: Erwärmung der Männer von Schwerin und Wismar 18.30 Uhr: Spielbeginn zwischen SV Mecklenburg Schwerin und TSG Wismar

Karten sind an der Tageskasse erhältlich: 1 Euro Kinder, 2 Euro Erwachsene.

Für jede Kinderkarte gibt es 1 Euro obendrauf für die Kasse der TSG.

Versorgung gibt es im Foyer der Mehrzweckhalle

Von Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.