Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
TSG II verliert nach Pausenführung

Wismar TSG II verliert nach Pausenführung

Handball-Verbandsliga Frauen: TSG Wismar II—Ribnitzer HV 32:35 (17:14). Es war ein sehr umkämpftes und schnelles Spiel, in dem überdurchschnittlich viele Tore fielen.

Wismar. Handball-Verbandsliga Frauen: TSG Wismar II—Ribnitzer HV 32:35 (17:14).

Es war ein sehr umkämpftes und schnelles Spiel, in dem überdurchschnittlich viele Tore fielen. Die TSG-Frauen zeigten insgesamt eine enttäuschende Leistung. Lagen sie zur Pause vor gut 200 Zuschauern noch vorn, brachten sie in der zweiten Hälfte, speziell in den letzten zehn Minuten, nicht mehr viel zustande. Es gab zu viele Ballverluste und Fehlpässe, die die Gäste zu Toren nutzten, vor allem Jule Engel, mit 14 Treffern die beste Angriffsspielerin des RSV. Bei den Gastgeberinnen konnte man Franziska Pagel (6 Tore), Annemarie Berger (6), der wie immer starken Anica Schiewe (6 Treffer, davon 2 Siebenmeter) und der tonangebenden Malika Bouharna (7 Tore, davon drei Siebenmeter) gute Angriffsleistungen bescheinigen. Eine erfreuliche Leistung zeigte auch die sehr junge Kim Vandersee. TSG-Trainerin Anja Klemann sagte: „Während wir das Spiel zunächst im Griff hatten, ließen gegen Spielende die Kräfte und die Kondition immer mehr nach, sodass wir ohne Punkte dastanden.“

TSG II mit: Lebelt, Schulz — Oldenburg, Kleemann, Jänicke, Harder 1, Vandersee 1, Stellmacher 2, Krause 3, Pagel 6, Berger 6, Schiewe 6/2, Bouharna 7/3. Siebenmeter:

TSG: 6/5, RHV: 5/4. Strafminuten: TSG: 2, RHV: 4.

Von R. Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.