Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Tabellenführer GFC baut Vorsprung weiter aus

Tabellenführer GFC baut Vorsprung weiter aus

Fußball-Kreisliga: Stieten II feiert 4:1-Heimsieg / Vikings knöpfte Dassow II ein Remis ab

Wismar. Der 20. Spieltag in der Fußball-Kreisliga lief ganz nach dem Geschmack von Tabellenführer Grevesmühlener FC. Während sich die Huth-Schützlinge in Parum mit 2:1 behaupteten, wurden die beiden ärgsten Verfolger Warin II sowie Dassow II im Gleichschritt zur Punktekasse gebeten. Beide Mannschaften kamen daheim gegen Holthusen sowie bei Vikings Wismar über ein Remis nicht hinaus. Damit vergrößerte der GFC seinen Abstand auf einen Nichtaufstiegsplatz auf nunmehr sieben Punkte. Für den höchsten Tagessieg sorgten indes die Kicker aus Schlagsdorf, die beim Schlusslicht Dynamo Schwerin II einen 12:0-Kantersieg einfuhren, sodass bei den Landeshauptstädtern bereits kräftig die Abstiegsglocken läuten.

FC Wismar Vikings — SV Dassow II 2:2. Eine gefühlte Niederlage aus Sicht der Gäste, die sich bis weit in die zweite Hälfte hinein zahlreiche Chancen herausspielten, darunter viermal Latte und Pfosten trafen, aber wegen ihrer katastrophalen Chancenverwertung nicht über eine magerere 1:0-Führung hinaus kamen. Der Doppelschlag der effektiveren Welk-Schützlinge wirkte wie ein Genickschlag und stellte den Spielverlauf völlig auf den Kopf. Im Nachgang hat der DSV dann noch das Glück auf seiner Seite, als die Hausherren im Konter durch Wünsche noch die Möglichkeit für ein 3:1 ausließen, sodass Thomas Braun vier Minuten vor Ultimo seine Farben noch vor einer sehr unliebsamen Überraschung bewahren konnte.

SG Groß Stieten II — Groß Salitzer FC 4:1. Die Basis für den achten Saisonsieg der Külzer-Schützlinge bildete neben der geschlossenen Mannschaftsleistung auch die effektivere Chancenverwertung, die unterm Strich auch zu einem souverän herausgespielten Erfolg führte. Die frühe Führung durch Buhrke sowie das anschließende Eigentor spielte den Hausherren zudem in die Karten und sorgte bereits zur Pause für eine beruhigende Führung. Als die Gäste kurz zu Beginn der zweiten Hälfte nach einem Eckball zum Anschlusstreffer kamen, bekamen die Schnoor- Schützlinge zwar wieder deutlich mehr Aufwind, doch das 3:1 durch Krüger war letztendlich der Dosenöffner für die Stietener, die im Nachgang durch Boyko noch zu einem deutlichen Sieg führte.

Von Reinhard Wulf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg

Maurine-Kicker empfangen morgen im Palmberg-Stadion Titelaspirant Berliner AK — Anstoß ist um 13.30 Uhr

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.