Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Thaiboxen ab September in Wismar

Wismar Thaiboxen ab September in Wismar

Durch eine Kooperation wird die Kampfkunstschule Phönix in Wismar ab September nun auch Muay Thai anbieten.

Wismar. Durch eine Kooperation wird die Kampfkunstschule Phönix in Wismar ab September nun auch Muay Thai anbieten. Die Schule von Ingo Pontow in der Poeler Straße ist vor allem durch den Kung Fu-Unterricht bekannt. In Zusammenarbeit mit den Baltic-Fighters aus Rostock soll das Angebot nun um das sogenannte Thaiboxen erweitert werden. Die Idee dazu hatte der Wismarer Steffen Matzkowitz, der schon länger bei Baltic in Rostock die Vollkontakt-Sportart trainiert. Er stellte den Kontakt her. „Bislang musste ich zum Training immer noch Rostock fahren. Dann kam uns gemeinsam der Gedanke für die Kooperation, da es diesen Sport in Wismar bislang nicht gab“, erzählt er.

 

OZ-Bild

Thaiboxen gibt es ab September in Wismar in der Kampfkunstschule „Phönix“.

Quelle: Bruno Lübbers

Bei einem ersten Probetraining am Sonnabend machte sich Trainer André Strumberger mit der Örtlichkeit vertraut. Trainiert wird mit Schutzkleidung, um Verletzungen zu vermeiden. „Vorweg kommt immer die Technik, damit beim Training nichts schiefgeht. Thaiboxen hält nicht nur fit, sondern ist auch hervorragend für die Selbstverteidigung“, so Strumberger.

Steve Tran, der an diesem Tag mittrainiert, ist so ein Leistungskämpfer. Er macht seit acht Jahren Thaiboxen und steigt öfter für Amateurkämpfe in den Ring. Aber auch Trainingspartnerin Maria Vespermann kann schon kräftige Schläge und Tritte austeilen, obwohl sie erst seit März dabei ist. Anders als beim Kickboxen kommen beim Muay Thai auch Ellbogen und Knie zum Einsatz, was es zu einem sehr durchschlagskräftigen Kampfstil macht.

Kung Fu-Lehrer Ingo Pontow kommt die Zusammenarbeit sehr gelegen: „Wir hatten schon öfter Anfragen und eine Liste mit rund 20 Interessierten, die sich auch bereits für den neuen Kurs angemeldet haben. Aber wenn wir so etwas anbieten, muss auch das Know-how dahinter stehen. Dafür haben wir jetzt mit André Strumberger den richtigen Lehrer.“

Weitere Interessenten sollen über einen Schnupperkurs motiviert werden. Ab 17. September werden an fünf Samstagen einstündige Einstiegskurse stattfinden, jeweils im 10 Uhr für Frauen und um 11 Uhr für Männer. Weitere Informationen finden sich auf den Internetseiten der Kampfkunstschule Phönix (www.phoenixkungfu-wismar.de) und der Baltic Fighters (www.baltic-fighters.de)

Bruno Lübbers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Grimmen
Lina Jarmer, Hannah Schölzke, Carlotta Marie Franz, Nele Heidrich, Kim Celine Grafe (hinten) sowie Pauline Sledz und Sina Suhr (vorne) kamen erfolgreich von den Kinder- und Jugendspielen aus Grimmen wieder auf die Insel.

Starker Auftritt des 1. LAV Bergen bei den Kinder- und Jugendsportspielen in Grimmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.