Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Ü35-Oldies des FC Anker gewinnen Kreispokalfinale mit 3:0

Ü35-Oldies des FC Anker gewinnen Kreispokalfinale mit 3:0

Ove Schulz (SV Bad Kleinen) und Jens Machold (FC Anker) scheitern am Elfmeterpunkt

Voriger Artikel
Oldie-Pokalfinale: FC Anker spielt auf Poel gegen SV Bad Kleinen
Nächster Artikel
PSV Wismar enttäuscht beim MSV Lübstorf

Die Ü35-Oldies des FC Anker Wismar gewinnen den Kreispokal.

Quelle: ak

Kirchdorf Die Fußball-Oldies des FC Anker Wismar waren auch in diesem Jahr wieder das Maß aller Dinge, denn nach dem Kreismeistertitel sicherte sich das Team von Trainer Dirk Meyer am Sonntag auf Poel auch den Kreispokal des Kreisfußballverbandes Schwerin-Nordwestmecklenburg durch einen 3:0-Sieg gegen den SV Bad Kleinen. Dadurch wiederholten die Hansestädter auch ihren Doublesieg aus dem Vorjahr und sicherten sich den vierten Pokalsieg seit Gründung des neuen KFV im Jahr 2010. Beide Teams dominierten die nun beendete Saison und standen nicht von ungefähr in diesem Endspiel. Dass es am Ende den höchsten Sieg einer Mannschaft zwischen beiden Teams gab, war so nicht zu erwarten. Doch die Hansestädter erwischten einen perfekten Start. Nach einem Fehler in der Bad Kleiner Hintermannschaft erkämpfte sich Andreas Finger den Ball, lief alleine auf Perry Rodewald im Bad Kleiner Tor zu und vollendete sicher.

Dann brachte ein Doppelschlag die frühe Entscheidung zugunsten der Ankerelf. Zuerst flankte Marcel Prehn so gefühlvoll nach innen, wo Daniel Erpen-Köhn richtig stand und auf 2:0 (14.) erhöhte, 60 Sekunden später war der Torschütze Vorlagengeber für Andreas Finger zum 3:0.

Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, ohne dass man den Eindruck haben musste, dass der Vizemeister aus Bad Kleinen das Spiel noch drehen könnte. Höhepunkte dieser zweiten Hälfte waren dann zwei verschossene Foulelfmeter. Zuerst parierte Perry Rodewald einen Strafstoß von Jens Machold (61.), danach hielt auch Andre Falke im Anker-Kasten den scharf geschossenen Ball von Ove Schulz.

SV Bad Kleinen mit: Perry Rodewald - Roland Kieckhöfer, Marko Klee, Frank Schäfer, Andre Klinke, Ove Schulz, Philipp Aldinger, Christian Struck, Marco Krentz (51.

Alexander Rehwaldt), Norbert Niemann, Lars Sperling. Zum Team gehörte auch Björn Plesinger. Trainer: Harald Böhnke.

FC Anker spielte mit: Andre Falke - Dirk Taflo, Andreas Finger (51. Mirko Schröder), Marcel Prehn (61. Axel Hameister), Daniel Erpen Köhn, Jens Machold, Maik Kerinn, Andre Priebe, Haiko Scheufler, Christian Lojewski, Michael Schellbach. Zum Team gehörten auch Rene Haevernik und Thomas Hoffmann. Trainer: Dirk Meyer.

SR.: Michael Jörn (Hohenkirchen) Assistenten: Andreas Ratschat (Bad Kleinen) und Torsten Ries (Warin) Gelbe Karten: Ove Schulz, Roland Kieckhöfer, Frank Schäfer, Christian Struck, Andre Klinke / Haiko Scheufler, Michael Schellbach, Christian Lojewski.

Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Holger Voss läuft in Köln in der Marathonstaffel, Anja Falk einen Halbmarathon. Ihr Bus ist startklar und extra beklebt mit einem riesigen Foto von einigen Startern und dem Spruch „Köln wir kommen!“.

Auf der Sportgala haben im letzten November vier Männer einen Halbmarathon verabredet – Am 2. Oktober wird es ernst – 33 Wismarer sind in Köln dabei

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.