Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Vereine laden Kinder ins Samurai-Camp

Wismar Vereine laden Kinder ins Samurai-Camp

Schon heute für den Sommer planen: Das Budokan Jin-Hwa aus Klütz und die Aikidoschule Nordwestmecklenburg aus Wismar und Grevesmühlen laden Kinder und Jugendliche, ...

Wismar. Schon heute für den Sommer planen: Das Budokan Jin-Hwa aus Klütz und die Aikidoschule Nordwestmecklenburg aus Wismar und Grevesmühlen laden Kinder und Jugendliche, die sich für Kampfkunst interessieren, zu einem interdisziplinären Samurai-Camp ein. Es findet vom 6. bis 13. August im Zeltlager Adlerhorst in Plön statt. Die Kosten betragen komplett 180 Euro je Teilnehmer. Die Anmeldungen werden bis zum 31. März benötigt.

Die Samurai waren japanische Ritter, die bescheiden lebten. Sie waren nicht nur ausgezeichnete Experten in verschiedenen Kampfkünsten, sondern sehr vielseitig interessiert. Sie spielten Instrumente, sangen, schrieben Geschichten oder Gedichte, spielten Theater und malten Bilder. Die Teilnehmer am Samurai-Camp werden in dieses Leben eintauchen, in Bescheidenheit trainieren und sich auf wesentliche Dinge konzentrieren.

Die Kinder und Jugendlichen werden unter anderem in die Geschichte der Kampfkunst eingeführt, befassen sich theoretisch und praktisch mit Selbstverteidigung, mit Taekwondo, Aikido und Jo-Dori, der Kunst des Stockkampfes, mit Aiki-Ken, dem friedlichen Schwert, mit Tai Chi sowie mit dem asiatischen Wertemodell, mit der Etikette in der Kampfkunst und mit Meditation. Außerdem steht Origami, die Kunst des japanischen Papierfaltens, auf dem Programm sowie Baden, Kanu fahren, ein Geländespiel, Mondscheintraining, gemeinsames Singen und Musikmachen. Wer ein Instrument spielt, kann es mitbringen.

Weitere Infos bei Rico Kuhles unter ☎ 0176-34425889 (Bitte auch auf die Mailbox sprechen) oder per Mail an aikido-nwm@gmx.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GSV-Kapitän Stephan Rambow (vorn in rot), hier in einer früheren Partie, erzielte den für den GSV wichtigen ersten Treffer kurz vor der Pause. Kleindorff (li.) erhöhte in der 60. Minute auf 2:0.

Trotz kleinen Kaders und schlechten Starts besiegen die Pasch-Schützlinge den FC Förderkader mit 3:0

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.