Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Vier Vize-Landesmeister kommen aus der Region Wismar

Güstrow Vier Vize-Landesmeister kommen aus der Region Wismar

Die F- und E-Junioren sowie die Alten Herren Ü 32 (alle FC Anker) und die Alten Herren Ü 40 vom SV Bad Kleinen erfolgreich bei der Endrunde

Voriger Artikel
Finals werden erst im Penaltywerfen entschieden
Nächster Artikel
SV Dassow fordert 750 Euro für wechselwillige Spieler

Die F-Junioren des FC Anker Wismar sind das erfolgreichste Team im Verein in dieser Saison.

Quelle: Foto: Peter Preuss

Güstrow. „War das ein erfolgreiches Wochenende für unseren Verein im 20. Jubiläumsjahr!“, freut sich Stefan Säuberlich, Präsident des FC Anker Wismar. Denn drei Teams seines Fußballvereins konnten bei der Endrunde der Landesmeisterschaften, die am Wochenende in Güstrow stattfanden, jeweils das Finale erreichen und kehrten mit der Silbermedaille wieder nach Hause zurück. Mit den Oldies Ü 40 des SV Bad Kleinen gab es für die Wismarer Region den vierten Vizelandesmeistertitel.

 

OZ-Bild

Die E-Junioren des FC Anker Wismar wurden Vizelandesmeister.

Quelle: Foto: Rebecca Henke

Den Anfang machten am Sonnabend die E-Junioren von Trainer Andy Miehlke. Der Meister der Kreisoberliga Schwerin-Nordwestmecklenburg zeigte in den Gruppenspielen, dass mit diesem Team zu rechnen ist.

Mit drei Siegen in drei Spielen setzten sich die Wismarer Jungs mit an die Spitze ihrer Gruppe. Erst in der vierten Begegnung verloren sie gegen den späteren Landesmeister FC Hansa Rostock U 10 knapp mit 0:1. Im Halbfinale siegten die Wismarer allerdings erst im Neunmeterschießen gegen den Greifswalder FC. Nach der regulären Spielzeit von einmal zehn Minuten stand es 1:1.

Überraschenderweise schaltete der jüngere Jahrgang des Rostocker Profiklubs die Ü 11 des FC Hansa mit 5:4 aus. Im Finale waren die Wismarer den Hanseaten Ü 10 wieder knapp mit 0:1 unterlegen.

„Ich bin aber sehr zufrieden“, sagte Trainer Andy Miehlke nach der Siegerehrung.

Einen Tag später eiferten die F-Junioren des FC Anker Wismar den E-Junioren nach und erkämpften auch den Vize-Landesmeistertitel. Dabei hatten die Schützlinge von Trainer Mathias Tietze-Böhm gleich im ersten Spiel gegen Fortschritt Neustadt Glewe Anlaufschwierigkeiten. Obwohl die Anker-Jungs fast nur in der Hälfte von Neustadt Glewe spielten, wollte der Ball nicht ins gegnerische Gehäuse. So startete das Team mit einem 0:0-Unentschieden. Gegen die Mannschaft von Förderkader René Schneider Rostock gelang ein 1:0-Zittersieg, ehe die Wismarer dann gegen den Pasewalker FV (6:0) und FC Pommern Stralsund (4:0) mächtig aufdrehten. Im letzten Gruppenspiel verlor der FC Anker gegen den FC Hansa Rostock U 9 mit 1:2, hatte sich aber schon vorher den Platz im Halbfinale gesichert. Dort gewannen die Wismarer gegen Rot-Weiß Neubrandenburg mit 1:0. Turnierfavorit FC Hansa Rostock U 9 setzte sich im zweiten Halbfinale mit 2:0 gegen den FC Mecklenburg Schwerin durch. Und im Finale zog der FC Anker wiederum gegen den FC Hansa mit 0:1 den Kürzeren. Das Team von Mathias Tietze-Böhm ist in dieser Saison das erfolgreichste des Vereins. Neben dem Kreismeistertitel erkämpften die Jungs auch den Kreispokal von Schwerin-Nordwestmecklenburg. „Wir können richtig stolz sein. In den vergangenen drei Jahren erreichten die E-Junioren des FC Anker jeweils das Halbfinale und diesmal wieder das Finale, ebenso die F-Junioren. Das gibt Hoffnung“, meinte Harry Wilde, Jugendwart des FC Anker und DFB-Stützpunkt-Trainer im Nachwuchsbereich.

Den Erfolg für die Wismarer Fußballregion komplett machten die Oldies des FC Anker Ü 32 und die Oldies des SV Bad Kleinen Ü 40. Die Wismarer wurden hinter dem Torgelower FC Greif ebenso Zweiter wie die Bad Kleiner, die nur dem Greifswalder FC den Vortritt lassen mussten und mit der Silbermedaille zurückkehrten. Marko Klee, Jörn Gehde, Stefan Taube, Roland Kieckhöfer, Alexander Rehwaldt, Philipp Aldinger, Mario Peter, Marco Krentz, Perry Rodewald, Ove Schulz und André Klinke werden den SV Bad Kleinen nun am Sonnabend bei der NOFV-Meisterschaft Ü 40 vertreten.

Statistik

Endrunde, Fußball-Landesmeisterschaften MV:

F-Junioren

1. Platz: FC Hansa Rostock U9

2. Platz: FC Anker Wismar

3. Platz: Rot-Weiß Neubrandenburg

FC Anker: Lukas Ambros, Rico Stark, Marvin Scheil, Lennox Preuß, Erik Biemann, Finn Borowski, Malte Meyer, Lennox Martin, Mads Bröcker, Fritz Schäfer, Niklas Ehlert, Eric Söder.

E-Junioren

1. Platz: FC Hansa Rostock U10

2. Platz: FC Anker Wismar

3. Platz: FC Hansa Rostock U11

FC Anker: Fiete Pillney, Max Grinnus, Kevin Voeks, Lennart Hilse, Lennart Scheufler, Romy Wunrau, Sullyvan Domres, Johan Drevs, Johann Duwe, Leon Henke, Werner Seidelmann, Luca May.

Alte Herren Ü32

1. Platz: Torgelower FC Greif

2. Platz: FC Anker Wismar

3. Platz: Kröpeliner SV

FC Anker: Andre Falke, Heiko Scheufler, Christian Lojewski, Oliver Lück, Gunnar Pegler, Marcel Prehn, Daniel Erpen-Köhn, Michael Schröder-Löwe, Thomas Prehn, Axel Hameister, Michael Poganski, Jens Machold, Maik Kerinn, Andreas Finger, Andre Priebe, Marcel Manns.

Alte Herren Ü40

1. Platz: Greifswalder FC

2. Platz: SV Bad Kleinen

3. Platz: SG Aufbau Boizenburg

Peter Preuß und Andreas Kirsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Boltenhagen
Seit mehreren Wochen trainieren die Handballer des SV Blau-Weiß Grevesmühlen am Strand von Boltenhagen.

An der Seebrücke macht morgen die Turnierserie zum 19. Mal Station

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.