Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Vorlo-Cup geht an MSV-Damen

Vorlo-Cup geht an MSV-Damen

Dorf Mecklenburg Gastgeber Mecklenburger SV gewann am vergangenen Sonnabend in der Mehrzweckhalle ungeschlagen mit 7:1 Punkten und 60:42 Toren das 13. Handballturnier um den Vorlo-Cup.

Dorf Mecklenburg Gastgeber Mecklenburger SV gewann am vergangenen Sonnabend in der Mehrzweckhalle ungeschlagen mit 7:1 Punkten und 60:42 Toren das 13. Handballturnier um den Vorlo-Cup. Zweiter wurden die Damen von Pädagogik Rostock (6:2 und 55:42) vor Blau-Weiß Neukloster (3:5 und 43:50), der TSG Wismar II (2:6 und 49:60) und dem Stavenhagener SV (2:6 und 51:64).

„Es war ein gutklassiges Turnier, in das wir schwer hineinfanden. Von Spiel zu Spiel wurde unsere Leistung stärker. Es gibt noch viel Potenzial nach oben, denn wir haben zwei Abgänge zu verkraften, Michelle Ax und Franziska Bull“, sagte Katrin Feldt.

Ergebnisse:

MSV - BW Neukloster (9:9), TSG Wismar II - Rostock (8:16), MSV - Stavenhagener SV (21:10), TSG II - BW Neukloster (10:12), Stavenhagener SV - Rostock (10:11), MSV – TSG Wismar II (15:11), Rostock - BW Neukloster (16:10), Stavenhagener SV - TSG II (16:20), MSV - Rostock (14:12), Stavenhagener SV – BW Neukloster (15:12)

Rainer Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Vier Greifswalder für Rio: Harutyun Khachatryan (Kampfrichter Fechten), Lindy Ave (Aktive im Weitsprung und im 100-Meter-Sprint) sowie der Internist Dr. Rolf Kaiser (Mannschaftsarzt) freuen sich auf die Paralympischen Spiele. Maskottchen Grypsi geht mit auf Reisen.

Die 18-jährige Lindy Ave sprintet bei den Paralympics am Zuckerhut – Die 20-jährige Werferin Hanna Wichmann trainiert für die Spiele 2020 in Fernost

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.