Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Wichtiger 4:2-Sieg

Wichtiger 4:2-Sieg

Anker-Reserve punktet in Tribsees

Tribsees. Während der TSV Bützow mit einem 10:1-Heimsieg gegen den SV Warnemünde dem Aufstieg wieder einen Schritt dichter gekommen ist, hat die zweite Mannschaft des FC Anker Wismar in der Fußball-Landesliga Nord drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Beim Tribseeser SV siegte das Team von Frank Hirsch mit 4:2. Durch den Sieg vergrößerte das Ankerteam den Vorsprung auf Tribsees auf sechs Punkte. Das Spiel, bei dem Ankertrainer Frank Hirsch mit Marcel Heine und Dennis Martens wieder zwei erfahrene Aktive aufbieten konnte, begann sehr furios. Bereits nach zwei Minuten brachte Tobias Wolff die Ankerreserve in Führung. Allerdings drehten die Gastgeber innerhalb von acht Minuten das Spiel und gingen mit 2:1 in Führung.

Doch auch diese Führung hielt nicht lange, denn nur zwei Minuten später besorgte André Wenzel den Ausgleich. Der Neuzugang setzte sich im Laufduell durch und versenkte die Kugel im unteren Eck. Im weiteren Spielverlauf war es Abstiegskampf pur. Beide Teams versuchten sich Chancen zu erarbeiten, doch diese waren Mangelware. Die einzig nennenswerte Chance vollendete Tobias Wolff nach schöner Vorarbeit von André Wenzel zum 3:2. Im zweiten Abschnitt drängten die Gastgeber auf den Ausgleich und rannten auf das Ankertor, doch entweder scheiterten sie an Ankerkeeper Kevin Denker oder am eigenen Unvermögen. Die einzige Chance der Gäste resultiert aus der 90. Minute. André Wenzel war auf und davon und konnte vom Keeper der Hausherren nur per Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter versenkte Kapitän Mathias Schnöckel zum 4:2.

FC Anker II mit: Denker - Behning, Martens (77. Skripskausky), Lang, Schnöckel, Herzberg, Hecking, Raffel, Wolff, Heine (74. Krüger), Wenzel.

Andreas Knothe

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtmitte
Volkmar Möller (Citylaufverein), Anke Puschmann, Carsten Tautorat, Julia Bausemer und Roman Klawun (v.l.) mit dem Einlaufband.

Verein Rostocker Citylauf und Firma Pro Event organisieren am 22. Mai den 24. Eon-Citylauf / 3000er-Marke soll geknackt werden / Erstmals Einlaufband am Ziel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.