Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Wieder Heimniederlage der Vorwendorfer

1607wi21 Wieder Heimniederlage der Vorwendorfer

PSV Wismar zog im Absteigerduell den Kürzeren.

Fußball-Landesliga-NordPSV Wismar — TSV Graal-Müritz 1:2 (1:1). Tore: 1:0 (29.) Protosowitzki, 1:1 (40.) Fischer, 1:2 (68.) Sievert.

Besondere Vorkommnisse: rote Karte für Steven Günther nach Foulspiel.

Sieben seiner letzten acht Spiele hatte der TSV Graal-Müritz verloren und so hatten die Vorwendorfer im Duell der beiden Verbandsligaabsteiger des Vorjahres auch die drei Siegpunkte eingeplant. Und es sah dann auch recht ordentlich aus, was das Team von Trainer Danny Pommerenke bot. Die 1:0-Führung durch den Ex-Dorf-Mecklenburger Andi Protosowitzki war eigentlich die richtige Richtung auf dem Weg zum dritten Saisonerfolg. Doch die Freude bekam noch vor dem Seitenwechsel einen Dämpfer, denn die Ostseebadstädter konnten ausgleichen und Mitte der zweiten Hälfte den Siegtreffer erzielen.

Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ist für den Polizei SV nun bereits auf acht Punkte angestiegen. „Es wird von Wochenende zu Wochenende und mit jeder Niederlage immer schwieriger. Der Druck, der auf dem Team liegt, wird natürlich auch immer größer Und jedes Gegentor verunsichert die Mannschaft weiter“, äußerte sich PSV-Interimstrainer Danny Pommerenke enttäuscht nach dem Schlusspfiff.

PSV Wismar mit: Lewerenz — Pierstorf, Peters, Neubauer, Rohloff, Schriefer, Günther, Gertz (70. Jandt), Lück (46. Pamperin), Seroneit, Protosowitzki.

Bernhard Knothe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist