Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wismarer Männer gegen Güstrow

Wismar Wismarer Männer gegen Güstrow

Heimspiele der Wismarer TSG-Handballer locken inzwischen immer mehr Zuschauer und damit Interessierte in die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße.

Wismar. Heimspiele der Wismarer TSG-Handballer locken inzwischen immer mehr Zuschauer und damit Interessierte in die Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße. Und morgen steigt um 18.30 Uhr die nächste Heimpartie. Zu Gast ist der Güstrower HV. Es ist ein Spitzenspiel.

Der Güstrower HV hat, wie die TSG Wismar auch, erst zwei Minuspunkte auf seinem Konto stehen. Mit 6:2 Zählern rangieren die Gäste derzeit auf Tabellenplatz fünf in der MV-Liga. Wismars Trainergespann geht davon aus, dass die Gäste mit breiter Brust in Wismar auflaufen werden. Die letzten vier Spiele (Liga und Pokal) konnten die Güstrower für sich entscheiden.

Dabei bauen die Barlachstädter auf eine sehr gute Abwehr. „Die zu knacken, wird schon eine Aufgabe“, blickt Wismars Trainer Sven Hünerbein voraus. Im Angriff der Gäste spielt Tim Dethloff eine entscheidende Rolle. Der Halblinke ist sehr torgefährlich und kann auch seine Nebenleute gut in Szene setzen. „Die Stärke von Güstrow darauf zu beschränken, wäre aber fahrlässig. Die Mannschaft ist eine eingespielte und gefestigte Truppe“, meint Hünerbein.

Aber die Wismarer brauchen sich nicht zu verstecken. Sie sind mit 10:2 Punkten Tabellenzweiter und haben zuletzt in Greifswald 33:24 gewonnen.

sm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Kreisläufer Eric Brandt (am Ball) wurde von seinen Mitspielern oft gesucht, bekam viele Zuspiele und erzielte zwei Tore.

Ersatzgeschwächte Gastgeber unterliegen gegen Einheit Demmin mit 20:26

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.