Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Zwei Meistertitel für den Handballnachwuchs der TSG

Wismar Zwei Meistertitel für den Handballnachwuchs der TSG

Die B-Mädchen und die C-Jungen der TSG Wismar sind Meister in der Handball-Bezirksliga West geworden. Nach den letzten Punktspielen am vergangenen Wochenende wurden die Medaillen überreicht.

Voriger Artikel
Mecklenburger Boxer geben im Ring den Ton an
Nächster Artikel
Ü 32-Handballer der TSG Wismar erneut Bezirksmeister

Die männliche C-Jugend der TSG (oben v. l.): Magnus Tiede, Karl Felix Holzerland, Lukas Kalisch, Tim Hannemann, Scott Hoffmann, Constantin Renner, Alexander Wicht, Lucas Kraus, Trainerin Christel Wegner; (unten v. l.): Mika Mentzel, Erik Nunke, Alexei Papuscha, Felix Herrmann. Auf dem Bild fehlen Tim Lewerenz, Ansgar Ingwersen und Trainerin Maryna Bratenkova.

Quelle: Heiko Hoffmann

Wismar. Die B-Mädchen und die C-Jungen der TSG Wismar sind Meister in der Handball-Bezirksliga West geworden. Nach den letzten Punktspielen am vergangenen Wochenende wurden die Medaillen überreicht.

OZ-Bild

Die B-Mädchen und die C-Jungen der TSG Wismar sind Meister in der Handball-Bezirksliga West geworden. Nach den letzten Punktspielen am vergangenen Wochenende wurden die Medaillen überreicht.

Zur Bildergalerie

Mit nur einer Niederlage gegen den SV Warnemünde beendeten die Mädchen der weiblichen Jugend B 2 die Saison der Bezirksstaffel West als verdienter Meister. „Durch effizientes und leistungsorientiertes Training konnten wir die Staffel dominieren und können in der kommenden Saison in der Oberliga des HVMV starten“, so Trainer René Funk. Der Trainerstab und das Team bedanken sich auch bei den Eltern, die während der gesamten Saison die Mannschaft unterstützt haben. Nach dem 35:11-Punktspielsieg gegen den Vellahner SV (35:11) streiften sich die Mädchen die vorbestellten Meistertrikots über.

Die C-Jungen mussten am letzten Spieltag beim SV Aufbau Sternberg eine 22:19-Niederlage einstecken, doch der Gewinn der Meisterschaft vor dem SV Mecklenburg Schwerin und dem Plauer SV stand schon vor dem letzten Spieltag fest. Alwin Tügel, Spielwart im Bezirkshandballverband, überreichte die Medaillen. Der Gewinn der Meisterschaft und damit die Titelverteidigung in der C-Jugend war nach dem Umbruch in der Mannschaft nicht erwartet worden. Positiv ist, dass drei Jungen der D-Jugend sich gut in das Team eingefunden haben und zwei Spieler bereits für die B-Jugend aktiv sind. In Sachen Trainingsbeteiligung ist bei einigen Spielern noch viel Luft nach oben. „Gerade bei den Siegen gegen Schwerin und Plau hat die Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt, wenn jeder an seine Leistungsgrenze geht“, so Trainerin Christel Wegner.

Von rf/hoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Wismarer Andreas Knothe will im Oktober 21 Kilometer laufen — Sport treiben war ihm bisher ein Graus — Seit einer Wette hat sich sein Leben verändert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Wismar
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.