Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° stark bewölkt

Navigation:
Stadt soll Angelverein helfen

Wismar Stadt soll Angelverein helfen

Kulturausschuss berät über Förderung

Wismar. Der Angelverein Wismarbucht e.V. hat bei der Stadt Geld beantragt, um die Schäden vom schweren Hochwasser Anfang Januar zu beseitigen. Die Mitglieder des Kulturausschusses stimmten am Montag der Zahlung von 2700 Euro zu. Ebenfalls Förderung beantragt hatte der Shantychor Blänke. Der aber muss seinen Antrag über 2000 Euro noch einmal überarbeiten.

Er sei zu ungenau und ließe zu viele Fragen offen.

Peter Fröhlich von der Schulverwaltung informierte die Ausschussmitglieder über die Vorbereitungen für die Sanierung der Fritz-Reuter-Schule. Demnach ist die Befragung der Eltern nach dem Schulweg abgeschlossen. Im Ergebnis würden 81 Mädchen und Jungen den öffentlichen Nahverkehr nutzen wollen. Entsprechende Verhandlungen mit Nahbus könnten jetzt aufgenommen werden, sagte Fröhlich. Zudem liefen sowohl für die Übergangslösung „Kombi 10“ als auch für den geplanten Neubau die Baugenehmigungsverfahren.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Die Volkswerft Stralsund feiert 1978 ihren 30. Geburtstag. Während der Auszeichnung von Werftarbeitern findet Fotoreporter Harry Hardenberg einen ungewöhnlichen Blickwinkel.

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist