Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Stallpflicht im Kreis aufgehoben

Wismar Stallpflicht im Kreis aufgehoben

Kontakt zu Wildvögeln soll vermieden werden

Wismar. . Das Geflügel in Nordwestmecklenburg darf wieder aus dem Stall und somit ins Freie. Die während der Geflügelpest geltende Stallpflicht ist ab sofort aufgehoben.

Dieses gilt auch für gewerbliche Geflügelhalter.

Am Mittwoch hatte im Schweriner Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt eine Beratung zur Bewertung der aktuellen Geflügelpestsituation stattgefunden. Dort sei entschieden worden, die bislang noch bestehenden Risikogebiete landesweit aufzuheben, teilt der Kreis mit. Trotz der Lockerung könne von einer generellen Entwarnung zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht gesprochen werden. Das Geflügelpestvirus ist aus der Wildvogelpopulation bisher nicht völlig verschwunden. Das zeigen vereinzelte Nachweise bei Wildvögeln in anderen Bundesländern, so auch im angrenzenden Schleswig Holstein.

Deshalb sind die Biosicherheitsmaßnahmen von allen Geflügelhaltern konsequent einzuhalten. Vor allem geht es darum, den direkten Kontakt zu Wildvögeln – insbesondere Wasservögeln und Vogelarten, die sich auch von Aas ernähren zu vermeiden. Singvögel und Tauben zählen nicht dazu.

Info: unter http://www.nordwestmecklenburg.de/de/oeffentliche- bekanntmachungen.html

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Mehr als 1000 Besucher wollten sich auch das 5. Schau-Oldtimer-Pflügen auf einem Acker in der Nähe von Meierstorf bei Plüschow nicht entgehen lassen. Mehr als 50 Teilnehmer fanden auch in diesem Jahr wieder den Weg hierher. „Ich denke, die große Nachfrage kommt daher, weil bei uns jeder pflügen und grubbern kann wie er will. Es gibt keine Sieger, sondern nur Spaß an der Freud’“, erklärte Ulf Nienkarken, Vorsitzender des Dorfclubs Plüschow, der diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Feuerwehr seit fünf Jahren auf die Beine stellt. „Der Erfolg gibt uns Recht. Wir hätten nie gedacht, dass hier mal so viel los sein wird“, sagte Nienkarken.

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.