Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Stars von Morgen in Dorf Mecklenburg
Mecklenburg Wismar Stars von Morgen in Dorf Mecklenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.05.2016

Dorf Mecklenburg Zum 33. Mal öffnet der Mecklenburger SV morgen ab 9 Uhr den „Talenteschuppen“ für junge Nachwuchsfußballer. Organisationschef Ulli Meierfeld, er ist seit der ersten Stunde dieses Turniers dabei, hat zusammen mit seinem Stab für dieses traditionelle E-Juniorenturnier des Mecklenburger SV wieder ein hochkarätiges Teilnehmerfeld verpflichten können. Mit dem Laager SV 03 und der SG Parchimer FC/Aufbau Parchim (beide Landesverband Mecklenburg-Vorpommern) nehmen zwei absolute Neulinge an der 33. Turnierauflage teil. Sie erhöhen die Anzahl der bisher teilgenommenen Vereine auf 91. Die eingeladenen Mannschaften bürgen für hohe Fußballqualität. Und so sehen die beiden Sechserstaffeln aus:

Staffel A:

TuS 1860 Magdeburg

FC Mecklenburg Schwerin  

Polizei SV Wismar

FC Hansa Rostock

SG Parchimer FC/ Aufbau Parchim   Mecklenburger SV

Staffel B:

VfB Germania Halberstadt

1. FC Lok Stendal

Laager SV

FC Anker Wismar

SV Empor Spaatz

FC Schönberg 95

Um 8.50 Uhr wird der MSV Präsident, Wolfgang Virtel, das Turnier eröffnen, bevor danach die Turnierspiele auf zwei Spielfeldern ausgetragen werden. Gegen 15.30 Uhr werden der Sieger und die Platzierten der diesjährigen Turnierauflage feststehen. Als Pokalverteidiger geht VfB Germania Halberstadt ins Rennen. Im letzten Jahr setzte sich das Team aus Sachsen-Anhalt im Finale gegen den FC Hansa Rostock mit 2:0-Toren durch.

Von ak

Mehr zum Thema

Rambow und Boljahn treffen gegen Schlusslicht Anklam / Mittwochabend tritt der GSV gegen Pampow an

02.05.2016

Landesklasse: Sassnitz bleibt weiter auf Platz 12 der Tabelle und damit einen Rang vor dem Abstieg

02.05.2016

Radsportlerin des RST Dassow sorgt gleich zum Auftakt der neuen Saison für Furore

03.05.2016

Siegfried Langusch organisiert die Feier in dem Ort, den es gar nicht mehr gibt

06.05.2016

Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung von Nordwestmecklenburg werden zwei Wochen ein Elektroauto testen.

06.05.2016

/Neuburg. Pech gehabt: Im Auto Alkohol getrunken und dabei beobachtet worden.

06.05.2016
Anzeige