Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Stein des Anstoßes
Mecklenburg Wismar Stein des Anstoßes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:03 17.01.2015
Der bemalte Stein an der Küste von Steinbeck, westlich von Boltenhagen. Quelle: Hartmut Krause

Hartmut Krause aus Stofferstorf schreibt unter „Stein des Anstoßes“, dass nicht nur Urlauber, sondern auch Einheimische gerne die schöne Umgebung zum Erholen nutzen, so zum Beispiel auch die Steilküste im Klützer Winkel. „Mir blieb aber beim Erblicken des Findlings an der Küste von Steinbeck kurz der Atem stehen. Wer kommt auf solche eine verrückte Idee und rüstet sich mit Farbe aus, um diesen riesigen Felsen dauerhaft zu verschandeln. So etwas hat in der freien Natur nichts zu suchen. Wenn einer malen möchte, dann soll er doch seine Motive auf einer Leinwand oder Anderem verewigen, hier kann er dann auch seinen Namen untersetzen, was auf dem Stein ja nicht geschehen ist“, meint der Stofferstorfer.



OZ

Wismar Grevesmühlener FC: Vereinsvorstand meldet die Landesliga-Mannschaft ab - Aufstiegsheld: Der GFC wurde total gegen den Baum gefahren

Auch an den Ex-Kickern, die 1971 mit Einheit Grevesmühlen in die zweithöchste DDR-Spielklasse aufgestiegen sind, geht der Kreisliga-Absturz des Vereins nicht vorbei.

17.01.2015

Die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit dem Landesfußballverband (LFV) Mecklenburg-Vorpommern alljährlich ...

17.01.2015

„Heute schon an morgen denken“: Unter diesem Motto laden die Notare in Mecklenburg-Vorpommern zum 11. Mal zu einem Tag der offenen Tür ein. Er findet am Mittwoch, 21.

17.01.2015
Anzeige