Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Stillschwiegen
Mecklenburg Wismar Stillschwiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.01.2018

Nülich säten min Mann un ick bi ’n Kaffee in dei Kök tausamen. Hei hüng siene Gedanken nah, ick hüng miene Gedanken nah. Taumindest denk ick, dat hei sinniert hett. Mi läg all dei Frag up dei Tung:

„An wat denkst du grad?“ Aewer ick betäm mi, weil ick hüürt hew, dat Männer disse Frag nich utstahn könen. Dat is ok mal schön, wenn keiner wat vertellt, find ick. In ’n Alldag is dat hektisch nauch.

Wenn ick nu nich mit minen Mann tausamen sitten wür, dacht ick, mit wen wull ich woll denn giern tausamen sitten? Mit ’n Politiker vielleicht? Boah nee, öwer Politik diskutier ick luutstark un räg mi meist up. Mit ’n Filmstar? Ach wat. ’N Filmstar is nix för ’n Smalltalk an ’n Kaffeedisch. So ’n hübschen Kierl häwt sick ’ne Fru leiwer förn Abend up. ’N Filmstar also ok nich. Dei Dalai Lama is ’ne echte Persönlichkeit un klauk. Dei Dalai Lama künn ’n Wunschkanditat för ’n Kaffeeklatsch sien. Bi disse Vörstellung föllt mi in, dat hei woll gor kein Kaffee drinkt. Un dat hei sächer stunnenlang meditiert. Also nix seggt – so as min Mann. Bloß dat hei dorbi ’n bäten erhabener utsüht, wenn hei dei Ogen tau mokt. Ob sich dorför dei lange Anfohrt lohnt? Ach wat, ick beholl mienen Mann.

Annalena

Rosemarie Hoffmann zeigt ihre Bilder

13.01.2018

Zauberweltmeister Frank Musilinski freut sich über erste Zuschriften / Frist endet am 19. Januar

13.01.2018

Liegt in dem Gewässer bei Gadebusch wirklich ein Panzer?

13.01.2018