Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Stubenarrest für Samtpfoten!

GUTEN TAG LIEBE LESER Stubenarrest für Samtpfoten!

Es lohnt sich, einen Blick auf sie zu werfen: die Gruppe „Wismar“ im sozialen Netzwerk Facebook. Dort werden nicht nur Restauranttipps gegeben oder gute Ärzte gesucht.

Es lohnt sich, einen Blick auf sie zu werfen: die Gruppe „Wismar“ im sozialen Netzwerk Facebook. Dort werden nicht nur Restauranttipps gegeben oder gute Ärzte gesucht. Die Mitglieder versuchen regelmäßig, Besitzer von verlorenen Schnullern, Plüschbären oder Führerscheinen ausfindig zu machen. Rührend ist die Frage eines Herren, ob nicht Interesse besteht, den Heiligabend mit ihm zu verbringen. Ganz nach dem Motto: „Niemand sollte an den Feiertagen allein sein!“ – natürlich ohne jeglichen Hintergedanken, wie der Mann betont. „Einfach ein Restaurant besuchen und danach einen Spaziergang unternehmen.“ Bis jetzt kam es augenscheinlich noch zu keiner Verabredung. Auffällig ist auf der Seite jedoch die Zahl der Tierfreunde, die in den vergangenen Wochen ihre Katzen oder Kater vermissen. Seit Tagen, Wochen, Monaten werden die Samtpfoten vermisst. Die Besitzer veröffentlichen Fotos und hoffnungsvolle Texte – verständlich. Einer aufmerksamen Dame entging nicht, dass sich die verschwundenen Tiere ähneln. Immer sind die Stubentiger grau gefleckt, mit weißem Bauch oder weißem Lätzchen, also eigentlich die typische Hauskatze. Zufall? Meiner Katze würde ich jedenfalls Stubenarrest erteilen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Harald Jürgen Freyberger, Chefarzt der Erwachsenenpsychiatrie am Hanseklinikum, spricht über Depressionen, den Kampf gegen Demenz und das Vorurteil der Psychiatrie als „Irrenanstalt“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist