Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Tankbetrug endet mit Verfolgungsjagd und Unfall

Schwerin/Warin/Rühn Tankbetrug endet mit Verfolgungsjagd und Unfall

Ein 36-Jähriger hat versucht in Warin (Nordwestmecklenburg) Sprit im Wert von 150 Euro zu stehlen. Doch er hatte nicht mit dem Tankstellenpächter gerechnet.

Voriger Artikel
Bürgerschaft beschließt Mindestlohn
Nächster Artikel
70 Demonstranten beim Ostermarsch

Mit den steigenden Bezinpreisen nehmen auch die Versuche von Tankbetrug an der Zapfsäule zu.

Quelle: Michael Urban

Schwerin. Ein Benzindiebstahl in Warin (Landkreis Nordwestmecklenburg) endete für einen 36-Jährigen am Donnerstagmorgen mit einer Verfolgungsjagd und einem Unfall. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte der Betrüger zunächst zwei Kfz-Kennzeichen in Schwerin entwendet, die er an seinem eigenen Wagen befestigte. An einer Tankstelle in Warin (Landkreis Nordwestmecklenburg) betankte der 36-Jährige daraufhin sein Fahrzeug sowie zwei mitgeführte 20-Liter-Kanister mit Kraftstoff im Wert von über 150 Euro und entfernte sich vom Ort ohne zu bezahlen.

Der Tankstellenpächter nahm daraufhin die Verfolgung auf und meldete den Vorfall bei der Polizei. In Rühn bei Bützow (Landkreis Rostock) konnte der Tankbetrüger schließlich gestellt werden – nachdem er von der Fahrbahn abgekommen und in eine Hecke gefahren war.

Der 36-Jährige wurde Kriminalbeamten des Reviers in Bützow übergeben. Mehrere Strafanzeigen wurden gestellt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist