Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Telefonbetrüger geben sich als Polizisten aus
Mecklenburg Wismar Telefonbetrüger geben sich als Polizisten aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 26.09.2018
Falsche Polizisten haben am Dienstag in Wismar Bürger angerufen und wollten sie ausfragen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Wismar

Gleich fünf Mal haben Unbekannte am Dienstag in Wismar versucht, telefonisch die Vermögensverhältnisse der Angerufenen herauszufinden. In allen Fällen waren die Versuche erfolglos. Nach Polizeiangaben hatten sich ein Mann und eine Frau als Berliner Polizisten ausgegeben. Sie behaupteten, in Berlin sei eine Diebesbande festgenommen worden. Im Zuge der Ermittlungen müssten sie nun die Wohnverhältnisse der Angerufenen ermitteln.

Bei einem Anruf wurde die Telefonnummer 110 simuliert und im Display des Angerufenen angezeigt, teilte die Polizei weiter mit. Am Dienstag waren bereits zehn Fälle in Güstrow gemeldet worden. Die Polizei geht deshalb davon aus, dass es zu weiteren Anrufen in der Umgebung kommen kann.

Sie rät, am Telefon stets misstrauisch zu sein, insbesondere wenn sich Personen nicht mit Namen vorstellen und sich als Bekannte oder Verwandte ausgeben. Wenn der Anruf verdächtig scheint, sollte er sofort beendet werden. Auf keinen Fall darf Geld an unbekannte Personen übergeben werden. Auch Auskünfte zu familiären oder finanziellen Verhältnissen sollte niemand am Telefon übermitteln.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass auch die im Display angezeigten Telefonnummern vorgetäuscht sein könnten. Sie bittet die Bürger, ältere Verwandte, Bekannte oder Nachbarn über die facettenreichen Maschen der Telefonbetrüger zu informieren und sich im Zweifel an die Polizei zu wenden.

Weitere Informationen zum Thema Trickbetrug gibt es im Internet unter http://www.polizei-beratung.de/

Cora Meyer

Grevesmühlen Naschendorf / Dorfgeschichten - Familie Brand am Dorfeingang

Paul Brand ist der älteste Naschendorfer – von den Männern im Dorf, wie er betont. Seine Frau Gerlind und er sind seit 56 Jahren verheiratet.

26.09.2018
Wismar Unesco-Beirat gibt grünes Licht - Spielen und mehr im Alten Hafen

Der Unesco-Sachverständigenbeirat begrüßt die neuen Pläne für die Freifläche im Alten Hafen von Wismar. Der Seehafen muss nachsitzen, für das Hostel-Projekt im früheren Gefängnis gibt es Zustimmung.

26.09.2018

Mit 5:0 Toren wurden die Wismarer nach Haus geschickt

26.09.2018