Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Termine im Überblick

Wismar Termine im Überblick

26. April, 15 bis 18 Uhr: Filmvorführung und Diskussion zu „Nicht alles schlucken — Psychische Krisen und Psychopharmaka“ im Filmbüro in Wismar 3.

Wismar. 26. April , 15 bis 18 Uhr: Filmvorführung und Diskussion zu „Nicht alles schlucken — Psychische Krisen und Psychopharmaka“ im Filmbüro in Wismar 3. Mai , 14.30 bis 16.30 Uhr: Lesung zu „Selbstmord auf Raten — Mein Leben mit der Alkoholsucht“ in der ASB-Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (Dorfstraße 10, Gägelow) 11. Mai , 13 bis 15 Uhr: Gedichte und Erzählungen von Bewohnern aus dem Therapiezentrum Ravensruh in der Außenstelle Wedendorfersee, Groß Hundorfer Weg 8 12. Mai , ab 13 Uhr: Symposium zu rechtlichen Aspekten unter Berücksichtigung des höheren Lebensalters und der psychischen Erkrankung im „Haus am Bibowsee“ in Bibow, Am See 1 25. Mai , 15 bis 17 Uhr: Fachveranstaltung zum Thema Begleitung und Unterstützung für Kinder psychisch erkrankter Eltern im Rathaussaal Wismar 26. Mai , 14 Uhr, Buchlesung: Tino Hemmann liest aus seinem Roman „Hugo, der unwerte Schatz: Erzählung einer Kindheit“, Wismarer Werkstätten GmbH, Am Seeufer 3; 17 Uhr: Filmvorführung „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“ im Rehazentrum Neukloster, August-Bebel-Straße 5 (Anmeldung bis zum 29. April) 27. Mai , 10 bis 12.30 Uhr: Vortrag „Wie Menschen in abhängigen Betreuungsverhältnissen Verantwortung für sich selbst übernehmen“, Seniorenpflegeeinrichtung „St. Martin“ in Wismar, Papenstraße 2e 28. Mai , 10 bis 16 Uhr: Fest der Demokratie in Wismar vor dem Thormannspeicher am Alten Hafen 31. Mai , 16.30 bis 17.30 Uhr: Vortrag „Chancen auf Teilhabe für Menschen mit psychischen Erkrankungen“ in der Begegnungsstätte für Menschen mit psychischer Erkrankung „Das Boot“, Lübsche Straße 44 in Wismar 1. Juni , 10 bis 15 Uhr: Tischtennisturnier im Therapiezentrum Ravensruh, Dorfstraße 5 (Anmeldung bis 14. Mai) 8. Juni , 15 bis 16.30 Uhr: Vortrag zu Abhängigkeitserkrankungen in der Sucht- und Beratungsstelle Wismar, Mecklenburger Straße 36a 9. Juni , 10 bis 15 Uhr: Bowlingturnier des Vereins „Die Insel“ im Bowlingcenter Gadebusch, Erich-Weinert-Straße 10 17. Juni , 9.30 bis 15 Uhr: Volleyballturnier um den „Boot-Pokal“ im Bürgerpark in Wismar 21. Juni , 13 bis 16 Uhr: Vortrag „Teilhabe am Arbeitsleben von psychisch erkrankten Menschen“ im Jobcenter in Wismar, Werkstraße 2 22. Juni , 16 bis 18 Uhr: Trialog über Ängste in der Tagesklinik in Gadebusch, Wismarsche Straße 9 (Anmeldung bis zum 10. Juni unter

☎ 038 41/33 12 80)

„Aufeinander zugehen“ im Nordwestkreis

Filmvorführungen, Gedichte, Bowling, Fachvorträge — das Programm für die 12. Wochen der Gemeindepsychiatrie in Nordwestmecklenburg ist vielfältig. 14

Träger haben von heute bis zum 22. Juni unter dem Motto „Aufeinander zugehen“ 16 Veranstaltungen im Landkreis organisiert. Sie sollen zeigen, dass Menschen trotz psychischer Erkrankungen mitten im Leben stehen. Schirmherrin ist in diesem Jahr Landrätin Kerstin Weiss (SPD). Beim Thema „Teilhabe am Arbeitsleben von psychisch erkrankten Menschen — Einblicke in das berufliche Rehabilitationsverfahren“ tritt der Landkreis auch selbst als Veranstalter auf.

Anfangs waren die Wochen der Gemeindepsychiatrie kaum mehr als Tage der offenen Tür. Initiatoren waren 2004 Dr. Bernd Sponheim, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Hanse-Klinikum Wismar, und Sandra Rieck, Vorstandsmitglied des psychosozialen Vereins „Das Boot“. Ziel der 16 öffentlichen Veranstaltungen für jedermann ist, Vorurteile gegenüber psychisch Erkrankten abzubauen. Dazu eignen sich zum Beispiel die sportlichen Höhepunkte: Am 1. Juni wird im Therapiezentrum Ravensruh ein Tischtennis-Turnier ausgetragen. Am 9. Juni schließt sich das Bowlingturnier in Gadebusch an und am 17. Juni wird im Bürgerpark in Wismar Volleyball um den „Boot“-Pokal gespielt. Die Wochen der Gemeindepsychiatrie sollen auch die Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus, Selbsthilfegruppen, Vereinen und Einrichtungen stärken.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Als Wachleiter koordiniert Artur Kordasiewicz zusammen mit zwei Kollegen die Arbeit der Sanitäter, Rettungsschwimmer und Bootsführer.

Neue Technik am Strand / Kaiserbäder benötigen noch Rettungsschwimmer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.