Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Tierisch, lecker und antik: Herrentag im Landkreis

Tierisch, lecker und antik: Herrentag im Landkreis

Veranstalter locken am Donnerstag mit vielen Attraktionen / Pferdefans kommen genauso auf ihre Kosten wie Mittelalterfreunde

Voriger Artikel
Ausflugstipps für Christi Himmelfahrt
Nächster Artikel
Billardspiel endet brenzlig

Bei Kaffee und Kuchen schnackt es sich gleich viel besser: Traditionell wird an Herrentag in Preensberg bei Goldebee gefeiert.

Quelle: Daniel Koch

Kastahn/Wismar. Die einen zieht es mit dem Bollerwagen durch die Landschaft, andere schwingen sich aufs Fahrrad, Moped oder Motorrad, wieder andere sind als Wanderer unterwegs — alles entweder mit Freunden oder in Familie. Das ist Herrentag. Der Weg ist das Ziel. Deshalb hier einige Ausflugstipps für den Feiertag. Im Landkreis gibt es zu Christi Himmelfahrt am kommenden Donnerstag zahlreiche Veranstaltungen.

OZ-Bild

Veranstalter locken am Donnerstag mit vielen Attraktionen / Pferdefans kommen genauso auf ihre Kosten wie Mittelalterfreunde

Zur Bildergalerie

Tierisches Vergnügen

In Kastahn startet das traditionelle Ringreitturnier, das in diesem Jahr sogar Jubiläum feiert. Zum 20. Mal geben sich Ross und Reiter die Ehre und kämpfen um den Siegerpokal, den sich im vergangenen Jahr die 25-jährige Marlen Tomzik aus Schönberg sicherte. 32 Teilnehmer gingen damals an den Start und Hunderte Gäste schauten zu, wie sie mit viel Geschick versuchten, mit einem kleinen Stock den Ring aufzuspießen. Der Startschuss auf der Festwiese in Kastahn fällt um 12.30 Uhr. Bereits zweieinhalb Stunden zuvor, um 10 Uhr, wird zum Gottesdienst im Zelt eingeladen. Ab 11 Uhr ertönt Blasmusik der Klützer Feuerwehr und das Kinderprogramm startet. Veranstalter ist der Verein zur Traditionspflege im Kirchspiel Diedrichshagen.

Leckeres vom Grill

Wer feiert, der muss auch etwas essen. Angebote vom Grill gibt es am Donnerstag im Landkreis reichlich. In Steinbeck wartet der Hofladen ab 11 Uhr mit Bratwurst, Schwein vom Spieß und Getränken auf. Hungrig bleiben Feierlustige auch nicht in Boltenhagen An der Weißen Wiek (YachtWelt) gibt es von 11 bis 16 Uhr neben mehreren Grillspezialitäten Jazzmusik. Der Grillhof in Bernstorf-Ausbau lädt ab 11 Uhr zu Schwein vom Spieß sowie Kaffee und Kuchen ein. Langweilig wird es auch nicht in Warnow . Im Café „Unter den Linden“ gibt es ein Aufgebot an Kaffee und Kuchen, die Einnahmen kommen einen guten Zweck zugute. Spezialitäten wie Wildbratwurst, Wildschweinkeule und Nackensteak vom Oklahoma-Grill gibt es von 10 bis 18 Uhr im Jägerhof in Holm bei Dassow. Meisterliches gibt es in Boltenhagen. Ab 12 Uhr ist Profi-Grillmeister Dietmar Storch im Restaurant „Kleine Büdnerei“

zu Besuch und gibt den Auftakt zur dritten Grillsaison. Verbunden ist die Herrentagsparty mit Livemusik.

Trödel- und Pfingstmarkt

Wer Antiquitäten, Schmuck, Trödel, Briefmarken, Münzen, alte Ansichtskarten und Modellbahnen mag, der ist am Donnerstag von 10 bis 18 Uhr in der Markthalle am Alten Hafen in Wismar

genau richtig. Auf etwa 1000 Quadratmetern wird bis Sonntag ein großer Antik- und Sammlermarkt geboten, der mit Ausstellern aus verschiedenen Bundesländern inzwischen einer der attraktivsten Hallenmärkte der Region ist. Alle Modellbahnfreunde erwartet neben einer breiten Produktpalette an Loks, Zügen, Autos und Häusern — neu und gebraucht — auch Zubehör verschiedener Hersteller und Spurweiten. Die Veranstaltung ist ebenfalls eine gute Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen, um zu fachsimpeln, Erfahrungen auszutauschen oder sich Anregungen und Ratschläge zu holen. Fachleute der verschiedenen Bereiche stehen für kostenlose Schätzungen und Ankauf von Sammlungen und Einzelstücken zur Verfügung.

Ebenfalls am Donnerstag öffnet um 12 Uhr der alljährliche Pfingstmarkt. Zwischen Thormannspeicher und Baumhaus am Alten Hafen gibt es Karusselle, Spiele und Essensbuden. Die Schausteller sind bis Sonntag in Wismar zu Gast. Der Pfingstmarkt ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Am Sonntag, dem 8. Mai, ist Familientag.

Slawenland in Wikingerhand

Das Archäologische Freilichtmuseum Groß Raden ist an Himmelfahrt fest in Wikingerhand. Mehr als 70 Teilnehmer in historischen Gewandungen haben sich angekündigt. Sie schlagen ihre Zelte auf und gestalten von 10 bis 18 Uhr ein großes Mittelalterlager im Freigelände des Museums. Verschiedenste Gewerke werden zu bestaunen sein, Ware wird feilgeboten. Um 14 Uhr ist eine moderierte mittelalterliche Gewandschau geplant. Im Anschluss gibt es um 15 Uhr eine wikingerzeitliche Waffenschau. Für Besucher, die am Himmelfahrtstag selbst gern aktiv sein möchten, bietet das Museum das Schnitzen von Löffeln oder mittelalterlichen Quirlen, das Fahren im Einbaum, Specksteinbearbeitung, Bogenschießen oder Stockkuchenbacken am offenen Feuer an. Außerdem kann Metgebräu und Brot aus dem Lehmofen gekostet werden.

Mit dem Rad auf die Insel Poel

Die Kurverwaltung der Insel lädt am Donnerstag zum „2. Poel auf Kulturpfad“ ein. Ab 11 Uhr werden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen angeboten. So beispielsweise die Besichtigung des Schaugartens der Hochschule in Malchow, Open-Ship bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Timmendorfer Hafen von 11 bis 14 Uhr oder eine Lesung unter dem Titel „Querbeet“ am Gutshaus in Neuhof. Von 11 bis 18 Uhr gibt es Blues am Strand von Gollwitz. Bei der Minigolf-Anlage in

Timmendorf Strand beginnt um 11 Uhr ein Turnier.

Höhepunkt ist die Fahrradsternfahrt in Kirchdorf ab 11 Uhr. Mit Karte und Wissenstest werden die Teilnehmer per Rad auf eine Entdeckungstour geschickt, um die Insel und ihre Geschichte kennenzulernen. Die Radfahrer können zwischen drei Strecken wählen. Wer alle Fragen beantworten kann, bekommt im Anschluss von der Kurverwaltung das Insel Poel-Diplom. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um 11.15 Uhr beginnt ebenfalls in Kirchdorf auf der Burgwall-Festwiese ein Open-Air-Gottesdienst unter dem Motto „Ich brauche Kraft“. Im Anschluss lädt die Evangelische Kirchengemeinde zum gemeinsamen Picknick. Decken sollten mitgebracht werden, Salate und Co. zum Teilen sind willkommen. Wer nicht mit dem eigenen Auto oder dem Fahrrad nach Poel fahren möchte, kann um 10.30 Uhr am ZOB in Wismar in den Bus steigen. Zurück fährt der Sammelbus um 15.29 Uhr.

Party, Tanz und Spanferkel

Im Kreisagrarmuseum in Dorf Mecklenburg wird ab 10 Uhr gefeiert bei der „Himmelfahrtsparty“. Während sich ein Spanferkel auf dem Spieß dreht, gibt es buntes Treiben auf der Wiese am alten Fachwerkhaus. Auch am Sonntag, Muttertag, ist in Dorf Mecklenburg Programm: Ab 10 Uhr dreht sich auf dem Gelände des Museums alles um den Garten. Viele regionale Anbieter zeigen Interessantes aus der Pflanzen- und Kräuterwelt.

Traditionell wird auch in Preensberg bei Goldebee am Herrentag gefeiert. Die Anreise per Navigationsgerät oder Karte ist sinnlos, da der Ort Preensberg eigentlich gar existiert.

Von Benz kommend geht es gleich hinter dem Ortseingang Goldebee links in einen Feldweg. Die weitere Strecke zum Festplatz ist ausgeschildert. Los geht es ab 10 Uhr. Beim Seniorenstammtisch können Besucher beispielsweise einiges über die Geschichte des ehemaligen Rittergutes erfahren. Bei Kaffee und Kuchen erzählt es sich gleich besser.

Christi Himmelfahrt

An dem gesetzlichen Feiertag begehen die katholische und die evangelische Kirche — immer 40 Tage nach Ostern — die Aufnahme von Jesus in den Himmel. Nicht Religiöse feiern den Tag als Herren- oder Vatertag, der offiziell nicht als Feiertag gilt, aber immer auf Christi Himmelfahrt fällt. Den Vater- oder Herrentag gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Zunächst wurde er nur in Amerika gefeiert.

Der Blick auf das Wetter für das lange Wochenende von Christi Himmelfahrt bis Muttertag am Sonntag sieht recht gut aus, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Auch wenn es mal ein paar Tropfen geben kann, so kalt wie in den vergangenen Tagen wird es nicht. Für einige Regionen werden sogar 20 Grad vorausgesagt.

Von Jana Franke und Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der elfjährige Schüler belegt trotz körperlicher Beeinträchtigungen die vorderen Plätze bei der Offenen Landesmeisterschaft / Unterrichtet wird er im Förderzentrum Schwerin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.