Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Tierschützer wirbt um Akzeptanz für Wölfe

Wismar Tierschützer wirbt um Akzeptanz für Wölfe

Jörg Piehl aus Wismar setzt sich für den Schutz freilebender Wölfe ein und sucht Mitstreiter. Auch Jäger klären in Nordwestmecklenburg auf, sie weisen aber auch auf Gefahren hin.

Voriger Artikel
Wismarer Studentin ausgezeichnet
Nächster Artikel
Weihbischof Hans-Jochen Jaschke firmt 19 Jugendliche

Jörg Piehl (64) aus Wismar setzt sich für den Schutz freilebender Wölfe ein.

Quelle: Norbert Wiaterek

Wismar. Legenden und Vorurteile über Wölfe halten sich hartnäckig. Jörg Piehl kann die Ängste und Vorurteile nicht verstehen. Die Tiere, die wieder durch Deutschland streifen, „sind intelligent, sozial und unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht“, betont der Wismarer.

Der 64-Jährige setzt sich mit weiteren Tierschützern dafür ein, dass die Wolfspopulation wachsen und sich in einer für sie sicheren Umgebung ausbreiten kann. „Der Wolf ist kein Kuscheltier, aber auch kein Bösewicht“, erklärt Piehl.

Dem stimmen die Jäger zu. „Wir müssen darüber reden und akzeptieren, dass diese Raubtiere durchaus eine Gefahr sein können. Dann finden wir auch einen Weg, wie wir in der Zukunft mit ihnen leben können“, ist Ulf-Peter Schwarz, Sprecher des Kreisjagdverbandes, sicher.

Von Kartheuser, Sylvia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist