Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Totschlag: Amtsgericht erlässt Haftbefehl gegen 34-Jährigen
Mecklenburg Wismar Totschlag: Amtsgericht erlässt Haftbefehl gegen 34-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.10.2016

Wegen des Verdacht des Totschlags hat das Amtsgericht Wismar gegen einen 34-jährigen Obdachlosen Haftbefehl erlassen. Er kam in Untersuchungshaft, teilte die Staatsanwaltschaft Schwerin gestern mit.

Der Beschuldigte ohne festen Wohnsitz ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft dringend verdächtig, am 30. September einen 41-Jährigen erstochen zu haben. Das Opfer hatten dem 34-Jährigen Unterschlupf in seiner Wohnung im Raum Rehna gegeben.

Zwischen beiden Männern soll es zu einem heftigen Streit gekommen sein, in dessen Folge der Täter seinem Opfer mit einem Jagdmesser mehrfach in den Oberkörper gestochen und ihm dabei eine tödliche Herzverletzung zugefügt hat.

Der Beschuldigte war geflüchtet. Er stellte sich erst am vergangenen Sonnabend in Ratzeburg (Schleswig-Holstein) der Polizei.

OZ

Mitarbeiter des Wismarer Krankenhauses fordern mehr Lohn / Verhandlungen gehen heute in die dritte Runde

11.10.2016

Nun in’n Harfst kümmt werrer de Tiet, wo de Daach körter warden, morgens ierst Klock acht hell ward un awends Klock fief all düster is.

11.10.2016

Madleen Cipra hat in Neuburg ihre Praxis für ganzheitliche Psychotherapie eröffnet / Ein Schritt, der Mut verlangte

11.10.2016
Anzeige