Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Traumjob Feuerwehrmann
Mecklenburg Wismar Traumjob Feuerwehrmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 13.03.2018
Lukas Behning ist gerade in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt übernommen worden. Sein Ziel: eines Tages in die Berufsfeuerwehr zu wechseln. Quelle: Nicole Buchmann
Wismar

Lukas Behning ist Feuerwehrmann. Ein junger und ein stolzer. Erst vor kurzem hatte der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt, Nico Porath, den 18-Jährigen anlässlich der Jahreshauptversammlung in den aktiven Dienst übernommen. Im Sommer vergangenen Jahres hatte Behning seine Grundausbildung abgeschlossen.

Wenige Wochen später wartet Behning mit einem Freund an der Kasse eines Supermarktes. Der digitale Meldeempfänger geht los, Behning lässt alles stehen und liegen, eilt zum Stützpunkt am Kagenmarkt, schlüpft in die Schutzkleidung und fährt zum Einsatzort - ein Großbrand im Gewerbegebiet am Haffeld.

Weniger Fehlalarme

Es sei der einzige Großbrand gewesen, zu dem die Frauen und Männer der Wehr im vergangenen Jahr ausrücken mussten, trägt Porath in seinem Bericht für 2017 vor. Auch insgesamt seien die Kameraden mit 100 Einsätzen zehn mal weniger ausgerückt als im Jahr 2016. Zudem sei die Zahl der Fehlalarme von 52 im Jahr 2016 auf 26 im Jahr 2017 gesunken. „Eine positive Tendenz“, sagt Portah.

Gestiegen hingegen ist die Zahl jener, die sich für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt entschieden. „Mit 56 Einsatzkräfte haben wir so viele aktive Mitglieder wie noch nie zuvor“, freut sich Porath. Elf Neueintritte habe es gegeben. „Das ist schon ein Batzen.“ Zuwachs gab es auch bei der Jugendfeuerwehr.

Neuer Standort lockt Mitglieder

Porath führt diese Eintrittswelle auch auf das neue Gebäude am Kagenmarkt zurück. Mit dem neuen Standort strahle die Feuerwehr ganz anders nach außen. „Das Interesse der benachbarten Kita und Schule ist groß. Und wir führen die Kinder sehr gern durchs Haus - vielleicht steckt in dem einen oder der anderen auch noch ein Feuerwehrmann.“

So wie in Lukas Behning. In seiner WG ist die Feuerwehr Programm. Seit Kindertagen sammelt Behning Modelle von Einsatzfahrzeugen. Als ein Familienmitglied bei einem Unfall ums Leben kommt, steht für ihn die Entscheidung fest. „Ich will anderen Leuten schnellstmöglich helfen.“ Behning bewundert die Disziplin, den durchorganisierten Ablauf, den kameradschaftlichen Umgang. Sein größter Traum: „Irgendwann in die Berufsfeuerwehr.“

Stadt übernimmt Reinigung des Gebäudes

Mit der arbeiten die freiwilligen Kameraden in Wismar gut zusammen. Vorbildcharakter in der Feuerwehrlandschaft Deutschlands habe das, lobte Wismars Bürgermeister Thomas Beyer (SPD). Auch dank des ehrenamtlichen Engagements der Frauen und Männer sei die Hansestadt mit leistungsstarken Wehren in einer komfortablen Situation.

Einen Wermutstropfen hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Altstadt dennoch zu beklagen: das Reinigen von Umkleiden, Räumen und Toiletten blieb bis jetzt an ihnen hängen. „Das ist nicht Ihre Aufgabe“, sagte Beyer. Auf OZ-Nachfrage bestätigte Pressesprecher Marco Trunk gestern, dass die Stadt das Reinigen des Gebäudes von nun an übernehmen wird.

Buchmann Nicole

Gefeierte Premiere im ausverkauften Haus / Regisseur ist stolz auf sein Team

13.03.2018
Wismar Heiligendamm/Groß Schwansee - Schlossgut-Chef übernimmt Grand Hotel

Manager Thilo Mühl wechselt von Groß Schwansee nach Heiligendamm

13.03.2018

Die abenteuerliche Reise eines DDR-Seemanns / Für jedes Problem fand sich eine Lösung

13.03.2018