Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Trauung in Weiß und mit Lederkluft

Wismar Trauung in Weiß und mit Lederkluft

Ein kultiges Paar schloss auf der Poeler Kogge „Wissemara“ den Bund fürs Leben nach Biker-Art

Voriger Artikel
Bewährungsstrafen nach SEK-Einsatz
Nächster Artikel
Debatte um Helmpflicht bei Radfahrern

Standesamtlicher Akt: Gleich sind Silvana und Jan Schwerin ein Paar. Freude und Aufregung geben sich die Hand.

Quelle: Hans-Joachim Zeigert

Wismar. Harley-Dröhnen vor der Kogge an der Baumhauspier. Doch niemand vermutet in diesem klassischen Biker-Outfit einen Bräutigam. Wenn da nicht das weiße Hemd und die schwarze Fliege unter der Lederjacke wären.

OZ-Bild

Ein kultiges Paar schloss auf der Poeler Kogge „Wissemara“ den Bund fürs Leben nach Biker-Art

Zur Bildergalerie

Jan Schwerin musste am Sonnabend besonders pünktlich sein, denn er wollte seine künftige Angetraute zur Standesbeamtin führen – an Bord der „Wissemara“. Mit dabei etwa 140 Hochzeitsgäste aus nah und fern. Sie waren entweder festlich gekleidet oder fanden sich als Mitstreiter vom MC Mölln im dezenten Bikerstyle ein.

Ungeduld und auch etwas Aufregung gingen einher bis zum Moment, in dem endlich seine Silvana erschien – im offenen Ford Mustang Cabrio, flankiert von zwei Harleys. Die letzten Meter im weißen Kleid vom Wagen bis zur Brautübergabe in Höhe des Bordzuganges oblagen der Regie von Silvanas Vater.

Für diese Inszenierung gab es hundertfachen Beifall – noch vor dem offiziellen Akt der Eheschließung. „Wenn ich in meinem Leben noch mal heiraten sollte, dann nur in meiner Heimatstadt Wismar, mit der ich mich nach wie vor sehr verbunden fühle“, verriet der 45-jährige Bräutigam.

Und da die Kogge als maritimes Wahrzeichen seiner Geburtsstadt und auch als amtlicher Ort der Eheschließung bekannt ist, fiel die Wahl auf das schwimmende Standesamt. Alles klappte perfekt dank der gastgebenden Besatzung, der leitenden Standesbeamtin Corinna Rieck sowie der Rostocker Festrednerin Hannelore Rösler.

Ebenso gnädig zeigte sich der Wettergott, denn keine Welle bewegte das Schiff. Ein anschließender Koggentörn kam allerdings bei dieser Gästezahl nicht in Betracht. Das Brautpaar will diesen jedoch nachholen. Dazu reisen beide, der Tradition verpflichtet, auf jeweils eigenen Harleys an.

Im weiteren Verlauf lud das frisch verheiratete Paar in die Markthalle am Alten Hafen ein. Von dort aus startete für die Zweiradmobilisten ein Bikerkorso über etwa 50 Kilometer, der an der Insel Poel vorbei über Blowatz in Richtung B 105 führte, einschließlich Kaffee- und Kuchenpause. „Mit all den Maschinen die Pier entlangfahren bis zur Kogge wollten wir nicht mit Rücksicht auf das ‚Fest der Demokratie’ ganz in der Nähe“, erläuterte der Bräutigam die Zurückhaltung der Biker.

Koggen-Hochzeiten

Eheschließungen an Bord der Kogge „Wissemara“ und im großen Gesellschaftsraum unter Deck sind nach wie vor beliebt. An die Premiere vor acht Jahren erinnert sich Standesbeamtin Corinna Rieck noch gut, denn ihr oblag die erste amtliche Trauung am 4. Juli 2008.

Für dieses Jahr weist der bisherige Buchungsstand 23 Termine aus. Sieben davon sind mit dieser Biker-Hochzeit bereits „abgearbeitet“. Das allererste Ja-Wort an Bord und im Wismarer Hafen gab es übrigens auf dem Fahrgastschiff „Mecklenburg“ am 5. Juni 1998.

Hans-Joachim Zeigert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Poggendorf

Waldemar und Hildegard Steinke feiern heute in Poggendorf ihre diamantene Hochzeit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.