Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Über die Organspende wird im Filmbüro diskutiert

Wismar Über die Organspende wird im Filmbüro diskutiert

Ein Themenabend unter dem Motto „Organe spenden, heißt Leben schenken“ findet am Mittwoch, dem 11. September, im Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 statt.

Wismar. Ein Themenabend unter dem Motto „Organe spenden, heißt Leben schenken“ findet am Mittwoch, dem 11. September, im Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern in der Bürgermeister-Haupt-Straße 51-53 statt. Er beginnt um 17.30 Uhr. „Es wird einen einleitenden Film geben, um danach in eine lebhafte Diskussion einzusteigen“, sagt Michael Hübner, Vorsitzender der Jusos Nordwestmecklenburg, die zu der Veranstaltung einladen. Sie wird von Kai Doering moderiert. Mit dabei sind unter anderem Julian Barlen, gesundheitspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, und Prof. Dr. Oliver Hakenberg, Direktor der Urologischen Klinik am Universitätsklinikum Rostock. Sie werden auf die Notwendigkeit der Organspende, aber auch auf die Risiken hinweisen.

„Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 4200 Organe gespendet, um Leben zu retten. Wir wollen mit den Menschen auch über den Organspendeausweis diskutieren. Im Notfall regelt er das Verhalten der Ärzte genau und rettet Leben — das ist eine gute Sache“, so Michael Hübner.

Der Eintritt kostet 3 Euro. Wer einen Organspendeausweis hat, zahlt nur 1 Euro. Karten können unter der Telefonnummer 0 38 41/61 81 00 reserviert werden.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist