Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Verbindungsweg heißt jetzt „Am Torwächterhaus“
Mecklenburg Wismar Verbindungsweg heißt jetzt „Am Torwächterhaus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.11.2017
Neukloster

Die Stadt Neukloster hat den Verbindungsweg vom Klosterhof zum Sonnenberg kürzlich sanieren lassen. Nun braucht er aus Sicht der Verwaltung auch einen Namen.

Sie unterbreitete den Stadtvertretern folgende Vorschläge: Klosterhofweg, Verbindungsweg, Zur Propstei, Am Museum und Am Torwächterhaus.

Bevor sich die Mehrheit der Stadtvertreter für Am Torwächterhaus entschied, gab es einige Diskussionen. Andree Kopitzke (Wähler für Neukloster) sagte, seine Fraktion sehe keine Notwendigkeit, „dem Weg einen Namen zu geben, nur weil er saniert wurde“. Annegret Tschersich (Linke) hielt dagegen: „Wir sind dafür, dass der Weg einen Namen bekommt. Wenn dort jemand stürzt, nur mal als Beispiel, ist es besser, wenn man dem Rettungsdienst einen Straßennamen nennen kann und nicht erst beschreiben muss, wo etwas passiert ist.“

Bürgermeister Frank Meier (parteilos) räumte ein, dass kein Zwang besteht, dem Weg einen Namen zu geben. „Aber aufgrund des Ausbaus hat er ein Bild bekommen und wird ganz anders wahrgenommen.“ Daher halte er es für richtig, dem Weg einen Namen zu geben.

Die CDU hatte im Prinzip nichts dagegen. Kontrovers sei bei ihnen allerdings die Namensauswahl diskutiert worden, sagte Jens Schröder. Letztlich hätten sie geschwankt zwischen Am Museum und Am Torwächterhaus.

Detlef Kohrt (SPD) erklärte: „Wir würden nicht für Klosterhofweg stimmen.“ Angesichts von Klosterstraße, Klosterhof und Kirchstraße könnte der Name Verwirrung stiften. Auch Am Museum fand nicht die ungeteilte Zustimmung in der SPD. „Der Name bleibt über Jahrzehnte, aber wer weiß, ob das auch für das Museum gilt.“ Daher würde seine Partei sich für Am Torwächterhaus entscheiden.

Diesem Vorschlag, der auf ein historisches Gebäude hinweist, schloss sich die Mehrheit der Stadtvertreter an. Lediglich die Vertreter der Wähler für Neukloster stimmten dagegen.

Kartheuser

S.

Wenn ick an Wihnachten denk, denk ick giern an die brunen Peppernöt von min Omi taurüch. Dei backte sei nah ein’n Familienrezept, dat in dei 1920ern upschräben würd.

30.11.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Heute die blaue Mütze aufhaben

Spazieren Sie heute doch mal mit einer blauen Mütze über den Wismarer Weihnachtsmarkt. Damit wären Sie top-aktuell: Heute ist Tag der blauen Mützen, der Blue Beanie Day.

30.11.2017

Die Spendenkonten der OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ füllen sich: Unter anderem hat Frederic Lüders 50 Euro in die Spendenbox im OZ-Verlagshaus in der Mecklenburger Straße gesteckt.

30.11.2017
Anzeige