Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Verdächtiger Koffer wurde gesprengt
Mecklenburg Wismar Verdächtiger Koffer wurde gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 12.03.2013
Der herrenlose Koffer vor der Kindertagesstätte „Plappersnut“ in der Zanderstraße in Wismar fiel Dienstagmittag einem Passanten auf. Quelle: Christel Ros

Nachdem er zwei Stunden später immer noch dort stand, wurde die Polizei benachrichtigt. Sie hat aus Sicherheitsgründen die Kinder, die in der integrativen Kita betreut werden, evakuiert. Derzeit besuchen 170 Mädchen und Jungen im Kindergartenalter die Einrichtung, davon 32 behinderte Kinder, sowie zwölf Krippenkinder.

Die Polizei forderte den Munitionsbergungsdienst in Schwerin an. Bis zu seinem Eintreffen gegen 18.30 Uhr wurde mit einem rot-weißen Absperrband das Umfeld der Kindertagesstätte abgeriegelt. Fünf Beamte der Wismarer Polizei sicherten das Gelände.

Da die Mitarbeiter des Munitionsbergungsdienstes nicht ausschließen konnten, dass sich ein Sprengsatz in dem Koffer befand, entschieden sie, ihn vor Ort zu sprengen. „Dazu wurden weitreichende Maßnahmen getroffen“, wie Polizeisprecher André Falke Dienstagabend informierte. Die Stadtwerke Wismar wurden aufgefordert, die Strom- und Gasversorgung in dem Wohngebiet am Juri-Gagarin-Ring abzuschalten. Die Feuerwehr war vor Ort, um den Einsatzort auszuleuchten.

Die Bewohner des benachbarten Wohnblocks am Juri-Gagarin-Ring wurden über die bevorstehende Sprengung des Koffers informiert und auf bestimmte Verhaltensweisen hingewiesen. So sollten sie sich laut Polizeisprecher Falke in ihrer Wohnung auf der vom Koffer abgewandten Seite aufhalten. Außerdem sicherten Polizeibeamte den Weg zur Turnhalle hinter der Kita sowie zu den neu gebauten Einfamilienhäusern in der Zanderstraße ab.

Der verdächtige Koffer wurde am späten Abend gesprengt.

OZ

Die 23. Auflage der Hanseschau verspricht Neuigkeiten. Die größte Verbrauchermesse im Norden öffnet vom 7. bis 10. März auf dem Festplatz am Bürgerpark in Wismar ihre Türen.

12.03.2013

Jubel bei den „Listigen Seesternen“ und den „BVB Champions“: Die Viert- beziehungsweise Drittklässler von der Seeblick-Grundschule Wismar und der Rudolf-Tarnow-Grundschule Wismar gewannen Dienstag das jeweils mit 16 Mannschaften besetzte Turnier im Rahmen des vom Landesfußballverband (LFV) im Wismarer Wonnemar veranstalteten Sepp-Herberger-Tages.

12.03.2013

Der Prozess um eine mutmaßliche Drogendealerbande am Landgericht Schwerin ruht für zwei Wochen. Und das, nachdem der Vorsitzende Richter am 14. Verhandlungstag ein Machtwort gesprochen hatte.

12.03.2013
Anzeige