Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Verein braucht Helfer fürs Packen
Mecklenburg Wismar Verein braucht Helfer fürs Packen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 02.11.2016

Die Vorbereitungen für den Weihnachtstransport des Christlichen Hilfsvereins Wismar nach Albanien sind angelaufen. „Wir brauchen wieder viele tatkräftige Helfer, die uns beim Packen und Verladen der Päckchen und anderer Hilfsgüter auf den Lastwagen unterstützen“, sagt der Vereinsvorsitzende Frieder Weinhold.

Am 4. und 5. November werden vor allem Hände gebraucht, die gut einpacken können. Denn an beiden Tagen sollen in der Alten Reithalle am Bürgerpark 1000 Pakete gepackt werden. Beginn ist jeweils um 9 Uhr. Vom 7. bis 10. November sind ebenfalls jeweils ab 9 Uhr Packarbeiten vorgesehen. Sie werden nach Absprache durchgeführt. In der Zeit vom 11. bis 19. November werden immer ab 9 Uhr die Päckchen aus den Sammelstellen und den Kirchengemeinden in der Reithalle kontrolliert. Der Lastwagen wird am 20. November ab 9 Uhr beladen. „Wir freuen uns über jede Hilfe“, sagt Weinhold. Für eine genaue Planung benötigt der Verein bis morgen Zusagen (☎ 03841/22530; Mail: info@chwev.de).

OZ

Mehr zum Thema

Sven Hüttemann (52) gehört zu den Integrationslotsen in Vorpommern-Greifswald / Seine Hilfe wird gebraucht

29.10.2016

In der Nacht zum 10. November 1938 kam es zu organisierten Ausschreitungen gegen deutsche Juden.

29.10.2016

Sven Hüttemann gehört zu den Integrationslotsen im Landkreis Vorpommern-Greifswald / Seine Hilfe wird gebraucht

29.10.2016

Nicht nur Raser, auch Langsamfahrer können von der Polizei bestraft werden: Gestern gegen 11.30 Uhr erwischte es den Fahrer einer Erntemaschine, der auf der A 20 bei Wismar unterwegs war.

02.11.2016

Wismarer Rettungsstelle gehört damit zu einer der modernsten im Land / Immer mehr Patienten ziehen Notfallservice einem Arzttermin vor

02.11.2016

Gra’ har ik mi den’n Krimi von 1962, „Er kann’s nicht lassen“, mit’n Schauspiller Heinz Rühmann in’t Kiekschapp ankäken, dor hür ik in’t Radio, dat twei Frugens ...

02.11.2016
Anzeige