Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Verein plant wieder Regatta zum Schwedenfest
Mecklenburg Wismar Verein plant wieder Regatta zum Schwedenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.02.2017
Das vergangene Jahr hat uns Mut gegeben, optimistisch in die Club-Zukunft zu blicken.Michael Geist, Vereinsvorsitzender

Vorträge, Ausstellungen und eine Regatta im Rahmen des Schwedenfestes – das alles gehört zu den Vorhaben, die sich der Wismarer Club Maritim für dieses Jahr vorgenommen hat.

Zur Galerie
Jahrestreff beim Club Maritim / Schiffsmodelle sind im April zu sehen

Mittlerweile ist der Club im 38. Jahr seines Bestehens, seit 1983 ist er im musealen Domizil des historischen Wassertores am Alten Hafen ansässig. Auf der Jahreshauptversammlung wurde dort eine insgesamt positive Bilanz gezogen: „Das vergangene Jahr hat uns Mut gegeben, optimistisch in die Club-Zukunft zu blicken“, machte Michael Geist gleich zu Beginn seines Jahresberichtes 2016 deutlich.

Auch das sich über die Jahre ziehende Thema Mitgliederschwund und zuviel Clubarbeit, verteilt auf zu wenige Schultern, ist inzwischen vom Tisch. Und dies ungeachtet einer Tendenz, mit der auch andere Vereine zu kämpfen haben. Alle Veranstaltungen fanden statt, waren gut besucht und von hohem Niveau getragen, heißt es weiter.

Zudem sei weiter eine entsprechende öffentliche Akzeptanz zu verzeichnen. Dies, so Geist, ist weiter erklärtes Ziel und Bestandteil Clubphilosophie im Sinne einer öffentlichkeitswirksamen maritimen Traditionspflege. Betont wurde einmal mehr, dass auch weiterhin Nichtmitglieder bei freiem Eintritt zu den meisten Clubveranstaltungen herzlich eingeladen sind. So haben verschiedene „Schnupperbesucher“ über solche Kontakte, und angetan vom mittelalterlich-maritimen Ambiente des Wassertores, dort eine neue Mitglieder- Heimstatt gefunden.

Insbesondere bei den Donnerstagsnachmittag-Treffs in der Kajüte geht es beim Klönen mit Kaffee, Kuchen und, wer es mag, mit „en lütten Schluck“ sehr familiär-gemütlich zu. Die nächsten Kajütentermine: 23. Februar, 23. März und 27. April.

Lob gab es für handwerkliche Eigenleistungen im Hause und für die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit. Es gibt einen aktualisierten Flyer über das Wassertor-Domizil, zu dem Stadtchronist Detlef Schmidt Bild- und Textzutaten lieferte. Der clubeigene Internetauftritt unter www.club-maritim-wismar.de ist aktualisiert worden. „Es macht nur Sinn, wenn diese Seiten auch ständig ‚gepflegt' werden, deshalb freuen wir uns, dass sich dafür durch einen angenehmen Zufall der IT-Berater Peter Horbach aus Reinbeck bei Hamburg bereit erklärt hat“, so der Clubvorsitzende. Damit ist dort alles zur Clubarbeit zu erfahren sowie Neues aus dem Clubleben und natürlich das komplette Veranstaltungsprogramm 2017.

Schwerpunkte sind unter anderem der erste Vortrag im neuen Jahr am 18. März, bei dem ab 17 Uhr im Wassertor Clubmitglied Gerald Frassek zum Thema „Fragen und Antworten zu den Befreiungskriegen 1813-1815“ referiert und zeitgenössische Exponate vorstellt. Am 22. und 23. April findet die 11. Schiffsmodellbauausstellung statt, am 20. Mai startet eine Tagesfahrt per Pkw nach Stralsund. Dazu treffen sich Interessenten, auch Nichtmitglieder sind willkommen, um 9 Uhr auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle am Friedenshof. Besichtigt werden die historische „Gorch Fock“ und das Stralsunder Ozeaneum. Erneut bereiten die Clubmitglieder eine Schwedenkopfregatta vor, die den maritimen Höhepunkt des Schwedenfestes bildet. Sie startet am 19. August und klingt mit einer gemütlichen Siegerehrung aus. Per Bahn geht es am 26. August zu einem Tagesausflug mit dem Club (auch Gäste) nach Rostock, wo unter anderem auf ein Schiff umgestiegen wird. Beim Vortrag im Club bei Kaffee und Kuchen ist am 11. November um 15 Uhr der Wismarer Bundestagsabgeordnete Frank Junge (SPD) zu Gast.

Info: Regelmäßig werden Sprechstunden im Wassertor angeboten: jeden Donnerstag 10 bis 11.30 Uhr. Kontakt: über ☎ 03841 / 211550 oder den

Vorsitzenden (☎ 0160 / 977 020 10).

Hans-Joachim Zeigert

Mehr zum Thema

Der Rostocker Chor trat am Sonnabend vor 600 Zuschauern in der Stadthalle auf / Landeschorwettbewerb im Juni

06.02.2017

In Markgrafenheide gehen die Narren jetzt in ihre 35. Saison

07.02.2017

Mitmach-Zirkus, Monsterseife und Meeraquarium: In Greifswald wird Kindern viel geboten

07.02.2017

Forstamt Grevesmühlen: Adriana Krohn betreut Wildgatter im Questiner Wald

09.02.2017
Wismar GUTEN TAG LIEBE LESER - Tabasco statt Sonnenstrahlen?

Viel Nebel im Februar, viel Regen das ganze Jahr, besagt eine Bauernregel. Da können wir ja nur hoffen, dass dieses trübe und graue Wetter derzeit nicht in die Kategorie Nebel fällt.

09.02.2017

Im Phantechnikum ist ab Freitag Spielzeug aus der Sowjetunion zu sehen

09.02.2017
Anzeige