Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Vereine für Traditionsschiffe wollen ins Baumhaus

Wismar Vereine für Traditionsschiffe wollen ins Baumhaus

Das Baumhaus am Alten Hafen soll ein maritimes Zentrum werden. Die Fördervereine für „Poeler Kogge“, „Atalanta“, „Marlen“ und den „Schlepper Bösch“ wollen das Gebäude übernehmen, sanieren und für Besucher öffnen.

Voriger Artikel
Geschenke für Kinder in entlegenen Bergdörfern
Nächster Artikel
Auf Schritt und Schnitt mit Mio und Patrick um die Welt

Für das Baumhaus am Alten Hafen mit den Schwedenköpfen im Eingangsbereich gibt es sehr konkrete Pläne für ein maritimes Traditionszentrum.

Quelle: Vanessa Kopp

Wismar. Das Baumhaus am Alten Hafen in Wismar soll ein Publikumsmagnet für Liebhaber traditioneller Schiffbaukunst werden. Vier Fördervereine – Poeler Kogge, Atalanta, Marlen und Schlepper Bösch (noch in Gründung) wollen das Mitte des 18. Jahrhunderts erbaute Haus von der Stadt übernehmen.

Es soll kostenlose Ausstellungen geben, Vorträge und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Die Vereine haben ihre Büros in den oberen Etagen.

Wunsch der Fördervereine mit ihren insgesamt 568 Mitgliedern ist es, dass die Schiffe möglichst nah am Baumhaus ihre Liegeplätze haben.

Heiko Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin/Rostock
Traditionssegler bei der Hanse Sail.

Das Bundesverkehrsministerium hat eine neue Sicherheitsrichtlinie vorgelegt, die den Erhalt der meisten historischen Segel-, Dampf- und Motorschiffe gefährdet.

mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist