Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Volles Programm mit der Altschülerschaft

Wismar Volles Programm mit der Altschülerschaft

Beim Jubiläum der Großen Stadtschule erklingt erstmals der für 17300 Euro sanierte Steinway-Flügel

Wismar. Die Altschülerschaft der Großen Stadtschule „Geschwister Scholl Gymnasium“ in Wismar ist schon etwas Besonderes. Nur selten findet sich über Jahre hinweg ein so starker Zusammenhalt wie dort. Etwa 150 bis 200 Ehemalige aus verschiedenen Jahrgängen werden heute um 18 Uhr zur Festveranstaltung in der Nikolaikirche erwartet. Sie ist der Auftakt der bis Sonntag dauernden Festtage zum 475-jährigen Bestehen der Schule (siehe Kalenderblatt). Erwartet wird auch Joachim Grehn. Der langjährige Vorsitzende der Altschülerschaft ist mittlerweile 90 Jahre alt.

Beim Festempfang für geladene Gäste in der Aula wird nach umfassender Restaurierung der Flügel erstmals wieder erklingen. Etwa 17300 Euro hat es nach Angaben von Schulleiter Klaus Sass (60) gekostet, das gut 80 Jahre alte Instrument der Firma Steinway von Klavierbauer Mathias Kunze in Alt Meteln instand setzen zu lassen. „Diese Summe hätten wir allein nie aufbringen können“, sagt Klaus Sass. Unterstützung kam von der Altschülerschaft, dem Schulförderverein, der Bürgerstiftung sowie dem Landkreis. Ihnen spricht der Schulleiter seinen herzlichen Dank aus.

Einweihen werden den Flügel heute Abend Altschülerin Annerose Schuldes und Annesophie Timm, eine aktuelle Schülerin. „Da gibt die eine sozusagen den Staffelstab an die nächste weiter, und das freut mich besonders“, sagt Klaus Sass.

Das Festprogramm geht morgen ab 9 Uhr mit einem Tag der offenen Tür weiter. Schüler werden Projekte präsentieren, die in der letzten Woche des vergangenen Schuljahres entstanden. „Außerdem werden sie Szenen aus 475 Jahren Geschichte der Großen Stadtschule auf die Bühne der Aula bringen“, erklärt Lehrerin Bianca Buhrke (49), Koordinatorin der Ganztagsschule. Das sei ein Programmpunkt, auf den sie sich besonders freue. Vorstellungen sind für 9 und für 10 Uhr angesetzt.

Einer Höhepunkt für den Schulleiter sind die Vorträge von Altschülern. Ab 11 Uhr werden jüngere und ältere Ehemalige über ihre Zeit direkt nach der Schule berichten. „Wir haben da jüngere, die in Erfahrungen in Israel und Botswana gesammelt haben und einer wird von seinem Weg als Rettungssanitäter berichten“, gibt Klaus Sass eine kleine Vorschau. Doch auch ältere Schüler der Großen Stadtschule werden sich zu Wort melden.

Wie groß der Zusammenhalt ist, zeigt am Abend das Bandtreffen. Ab 19 Uhr spielen ehemalige Schülerbands in der Aula auf.

Für Sonnabend stehen neben der Mitgliederversammlung der Altschülerschaft ein Volleyballturnier (ab 10 Uhr), ab 13 Uhr der Spendenlauf über 3,5 und 7 Kilometer sowie ab 14 Uhr das Altschülerfest mit kulturellen Beiträgen auf dem Programm. Der Festball, zu dem sich noch Interessierte auf der Homepage der Großen Stadtschule anmelden können, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 25 Euro.

Am Sonntag enden die Festtage zum 475-jährige Bestehen der Großen Stadtschule mit einem plattdeutschen Gottesdienst in der Heiligen-Geist-Kirche und anschließendem Frühschoppen für die Altschüler in der Schule. „Normalerweise finden die Altschülertreffen immer am Wochenende um Himmelfahrt statt“, sagt Klaus Sass. Dieses Jahr wurde der Termin verlegt. „Gründungstag der Schule ist nun mal der Michaelistag – und der ist am 29. September.“

Sylvia Kartheuser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde

Autor und Kapitän spricht über Verantwortung des Schiffsführers

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: lokalredaktion.wismar@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.