Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Vollmachten

Vollmachten

Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Person des Vertrauens beauftragt, stellvertretend für einen — entweder umfassend oder in abgegrenzten Bereichen — zu ...

Mit einer Vorsorgevollmacht wird eine Person des Vertrauens beauftragt, stellvertretend für einen — entweder umfassend oder in abgegrenzten Bereichen — zu handeln, zu entscheiden und Verträge abzuschließen. In der Patientenverfügung wird geregelt, welche ärztlichen Maßnahmen zur medizinischen Versorgung gewünscht sind und welche abgelehnt werden. Es ist ein Selbstbestimmungsrecht, das vorab geregelt wird. Die Verfügung greift nur, wenn jemand bei einer schweren Krankheit oder nach einem Unfall seinen Willen nicht mehr äußern kann.

Muster für die Vorsorgevollmacht und die Patientenverfügung sind auf der Internetseite des Bundesjustizministeriums zu finden (www.bmj.de).

Gerichtlich bestellte Betreuer bekommen eine Vergütung, die Kosten übernimmt in der Regel die Staatskasse, es sei denn, der Betreute ist vermögend.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
So klingt der Musiksommer: Die Königin der Instrumente läuft zur Hochform auf
Martin Rost vor der historischen Stellwagen-Orgel in der Stralsunder Marienkirche.

Kantor Martin Rost lädt die Besucher zu einem spannenden Programm in die Marienkirche ein, bei dem zahlreiche internationale Künstler gastieren

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist