Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Vorgetäuschte Messerattacke: Julian K. zu Arrest verurteilt

Schwerin Vorgetäuschte Messerattacke: Julian K. zu Arrest verurteilt

Der 19-Jährige hatte im Januar Anzeige erstattet und behauptet, Rechtsradikale hätten ihn angegriffen / Im Amtsgericht Schwerin zeigt sich der Ex-Politiker der Linken geständig

Voriger Artikel
Schneefall: Bildungsministerium gibt Tipps
Nächster Artikel
60 Schüler rechnen um die Wette

Julian K. wurde vom Amtsgericht Schwerin wegen Vortäuschens einer Straftat zu zwei Freiheitsarresten verurteilt.

Quelle: Daniel Heidmann

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten Anmeldung

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!

OZ Premium

OZ Premium

34,45 € im Monat

Bereits gekauft?

OZ Digital

OZ Digital

21,45 € im Monat

Bereits gekauft?
OZ Tagespass für 0,99 € 24 Stunden testen
Jetzt testen
OSTSEE-ZEITUNG lesen ab 8,95 € pro Monat
Jetzt Informieren
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
Der 29-jährige Angeklagte Alexander L. (l.) mit den Rechtsanwälten im Landgericht Schwerin. Er muss sich verantworten, weil er im April in Wismar einen jungen Mann nach einem Streit bei Facebook niedergestochen hat.

Prozess im Landgericht: Tatverdächtiger hat nach Facebook-Streit auf Opfer eingestochen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Wismar
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist