Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Vorstand des Tennisclubs wird jünger

Wismar Vorstand des Tennisclubs wird jünger

Mirko Duhr und Torsten Kloß neu ins Gremium gewählt

Voriger Artikel
Thomas Beyer (SPD): Wismars Bürgermeister im Amt bestätigt
Nächster Artikel
Rockröhre Bonnie Tyler kommt nach Wismar

Torsten Kloß, Thomas Forssman und Mirko Duhr (v. l.) vom Tennisclub Weiß-Rot Wismar.

Quelle: Foto: Norbert Wiaterek

Wismar. Junge Leute verstärken den Vorstand des Tennisclubs (TC) Weiß-Rot Wismar: Mirko Duhr (29) wurde während der Jahreshauptversammlung am Sonnabend zum Kassenwart und damit zum Nachfolger von Michael Farnow gewählt. Neuer Jugendwart ist Torsten Kloß. Der 28-Jährige folgt auf Bettina Forssman. Als Vereinsvorsitzender bleibt Dr. Thomas Forssman im Amt. Jörg Rabe wurde im Vereinsheim an der Goethestraße von den 34 anwesenden Mitgliedern zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden und damit zum Nachfolger von Irmtraud Rakow gewählt und bleibt Sportwart. Im erweiterten Vorstand wirken Michael Farnow, Irmtraud Rakow, Horst Grützmacher, Bettina Forssman und Frank Stubbe als Beisitzer mit.

Der TC Weiß-Rot hat aktuell 140 Mitglieder, darunter 50 Kinder und Jugendliche. 25 Mädchen und Jungen sind unter 14 Jahre alt. Die Finanzen sind laut Michael Farnow solide. Der Verein kommt ohne Schulden aus. Nachdem es im vergangenen Jahr neue Duschkabinen für die Herren gab, konnte kürzlich der Tennis-Kunstrasenplatz gereinigt werden. „Der Platz war bemoost und ekelhaft“, begründete Thomas Forssman die Maßnahme. Auf diesem Platz soll in Kürze eine neue und von beiden Seiten bespielbare Ballwand inklusive Fundament aufgebaut werden, der Verein rechnet mit Kosten in Höhe von 10000 Euro. Der Vereinschef denkt, dass Ende April auf allen Plätzen wieder Tennis gespielt werden kann.

2017 gab es übrigens wieder mehrere Erfolge für den TC Weiß-Rot. Alicia Bombowski wurde zweifache Landesmeisterin bei den Damen, Hartmut Gutzeit wurde Tennis-Landesmeister der Herren 60. Die Herren 40 wurden ebenfalls Landesmeister in ihrer Staffel. Und die Herren 50 hätten in die Verbandsliga aufsteigen können, verzichteten aber darauf. N. Wiaterek

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fed-Cup-Halbfinale
Will auch im Fed-Cup-Halbfinale gegen Tschechien Grund zum Jubel haben: Angelique Kerber.

Nach einem tristen Tennis-Jahr 2017 hat Angelique Kerber einen radikalen Schnitt gewagt und die Trendwende geschafft. Im Fed Cup dürfte die ehemalige Nummer eins bis aufs Äußerste gefordert werden. Die 30-Jährige ist gespannt auf ihren neuen Ratgeber auf der Bank.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist