Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Vortrag über die Tour mit der Transsib im MEZ

Gägelow Vortrag über die Tour mit der Transsib im MEZ

Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn unterwegs sein, diesen Traum erfüllte sich der Journalist Heiko Hoffmann mit seiner Familie im Sommer 2015.

Gägelow. Einmal mit der Transsibirischen Eisenbahn unterwegs sein, diesen Traum erfüllte sich der Journalist Heiko Hoffmann mit seiner Familie im Sommer 2015. In drei Wochen führte ihn seine Reise von Russlands Hauptstadt Moskau über den Baikalsee nach Ulan Bator in der Mongolei und bis nach Peking in China.

 

OZ-Bild

Mit der Transsibirischen Eisenbahn ging es von Moskau bis nach Peking.

Quelle: Heiko Hoffmann

Am Donnerstag, 21. April, ab 19 Uhr, werden Heiko und Kathrin Hoffmann über die große Tour durch drei Länder auf Einladung des MEZ Gägelow im Centertreff berichten. „Ich war selber in Russland, verbinde damit viele schöne Erinnerungen und freue mich auf den Vortrag bei uns“, so Centermanagerin Karina Stenker, die sehr gut Russisch spricht.

Über 7000 Kilometer legte die Wismarer Familie zurück und erhielt unterwegs unvergessliche Einblicke in das Leben der Menschen an der Trasse. Zu sehen gibt es ausdrucksstarke Fotos, die die Vielfalt der Landschaften und der Menschen wiedergeben, und einige kurze Videos. Viele kleine Anekdoten von den Eindrücken unterwegs werden vermischt zu einer interessanten Reportage. Denn eine Fahrt mit der „Transsib“ ist nicht nur etwas für Eisenbahnfreunde.

„Die Tour war sehr beeindruckend. Moskau mit Kreml, Lenin-Mausoleum und Zwiebeltürmen lohnt absolut einen Besuch. Die Fahrt mit dem Zug, vorbei an Birkenwäldern, Datschen und Stopps in Bahnhöfen mit Kostproben aus der russischen Küche, wird nie langweilig. Dann die Mongolei: Weite, Einsamkeit, einfaches Leben und unvermittelt auftauchende Schönheiten der Natur. Peking ist mit seinen Menschenmassen im Anschluss daran das volle Kontrastprogramm“, beschreibt Reisefan Heiko Hoffmann einige Eindrücke und meint nach drei Vorträgen in Wismar: „Wir sind selber total überrascht von der Resonanz, freuen uns aber über das Interesse und auf einen schönen Abend am 21. April in Gägelow.“

Der Vortrag „Mit der Transsib von Moskau nach Peking“ wird am Donnerstag, 21. April, um 19 Uhr im Centertreff des MEZ in Gägelow veranstaltet. Karten für 5 Euro sind ab heute in der Tabakbörse im MEZ erhältlich. Telefonische Vorbestellungen nimmt die MEZ-Geschäftsstelle unter ☎ 0 38 41/643448 montags bis freitags von 8 bis 12 und 13 bis 16 Uhr entgegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.