Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Vorwerker immer für eine Überraschung gut
Mecklenburg Wismar Vorwerker immer für eine Überraschung gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.08.2016
Hingucker im kleinen Ort Vorwerk auf der Insel Poel. Quelle: hoff

Wer mit dem Fahrrad oder dem Auto über die Insel Poel fährt, reibt sich in Vorwerk verwundert die Augen. In dem kleinen Ort zwischen Malchow und Gollwitz wird Landwirtschaft von anno dazumal betrieben. Das Einbringen der Ernte einer Familie sieht auf den ersten Blick verblüffend echt aus. Eltern und Kinder wurden typisch gekleidet und mit einigen Requisiten versehen, auch Hofhund und Erntewagen fehlen nicht. Einwohner von Vorwerk waren mal wieder kreativ. Auch Poels Bürgermeisterin Gabriele Richter staunte nicht schlecht: „Auf den ersten Blick vermutet der Betrachter eine Gruppe von lebendigen Menschen, die einer typischen Arbeit im ländlichen Raum nachgehen. Erst bei näherer Betrachtung erkennt man, das es sehr detailgetreue Figuren sind. Vielen Dank für diese künstlerische Leistung an alle, die dort mit Hand angelegt haben.“

Die Vorwerker strotzen nur so vor kreativen Ideen. Im vergangenen Jahr wurde an gleicher Stelle ein Traktor mit Fahrer bestehend aus Strohballen aufgestellt, bei der 850-Jahr-Feier war der Ort stark vertreten, auf dem Löschteich schwimmt die Poeler Kogge mit dem Namen „Vorwerk“. Mal sehen, was noch so folgen wird.

hoff

Unternehmer der Stadt hatten Jürgen Ditz den Wagen zum 65. Geburtstag geschenkt

12.08.2016

29 Jugendliche aus neun Ländern sind beim Workcamp in Wismar und putzen verschiedene Kriegsgräber

12.08.2016

In uns Läben gifft väle Begäfnisse, de sünd orrig kommodig. Hürt aewer ok to uns Läben, dat een „Wulkenkuckuksei“ dine Freud in Trurigkeit ümslagen löt.

12.08.2016
Anzeige