Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Warktüüch
Mecklenburg Wismar Warktüüch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 07.04.2016

Vör korten wiehr ick siet langer Tied mal wedder bi Fohrrad-Wulf in de ABC-Straat. De het sick bannich rut makt un ick würd bi‘t täuben poor Johr trüch denken, as hier de oll Albert Wulf noch dat Seggen harr. Hei het sick bannich Tied för siene Kunn‘ nahmen un wenn den een orre de anne quengelte, dat dat so lang duern deiht, meente hei nur: „Täuw af, du kümmst ok noch an.“ All dormals würden in dissen Laden Neihmaschien, Fohrröder un ok Radios farrich makt. Wenn man nauch Tied mitbröcht harr, wiehr dat jümmers een Spijök, wi Albert siene Kunn‘ bedeint het. Dor fröcht enmal en jung‘ Mann wägen een poor lütte Montierhäbel för sien Moped. Albert klarrt sick an Kopp, gräuwelt un langt achter sick. Hei harr dor twei Montierhäbel, de för een Traktor gaut wiehren un secht to denn Kierl:

„Giw mi een Daler un mit disse kannst dien Moped un ok dien Auto farrich maken.“ Doch de Kunn meent nur, dat hei keen Auto het und Albert secht denn dröög: „Nu nich, ower poor Johr later wißlich un solang hollen de Montierhäbel ok dörch.“ Beid‘ sünd nu taufräden uteinannergahn.

Von Hinnerk

Polizisten haben in der Hansestadt und Umgebung erneut drei Autofahrer gestoppt, die unter unter Drogeneinfluss hinterm Steuer saßen.

07.04.2016

DDR-Spezialheime zur Umerziehung und insbesondere Durchgangsheime sind Thema einer Veranstaltung, zu der die Landesbeauftragte für MV für die Stasi-Unterlagen, Anne Drescher, heute in Wismar einlädt.

07.04.2016

35 Stunden pro Woche!?

07.04.2016
Anzeige