Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Wehren testen Können und Fitness

Züsow Wehren testen Können und Fitness

Neukloster gewinnt den Amtsausscheid – Frauenmannschaft mit beachtlichem Ergebnis

Voriger Artikel
Nahbus bekommt zusätzlich 1,7 Millionen Euro
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Die Damenmannschaft aus Lübberstorf, Glasin und Neukloster – hier mit dem Wehrführer von Neukloster, Lars Krasemann, siegte konkurrenzlos in beiden Wettbewerben.

Züsow. Die Freiwillige Feuerwehr Züsow lud zum Wettkampf der besten Wehren des Amtes Neukloster-Warin ein. Die Gastgeberrolle hatte einen guten Grund. Die Züsower Wehr feiert in diesem Jahr ihr 105-jähriges Bestehen.

OZ-Bild

Neukloster gewinnt den Amtsausscheid – Frauenmannschaft mit beachtlichem Ergebnis

Zur Bildergalerie

Bis auf die Wariner, die wegen einer Schulung verhindert waren, stellten sich alle Feuerwehren des Amtes den Aufgaben an den einzelnen Stationen: Schläuche ausrollen und glätten, feuerwehrtechnische Knoten binden, Technik zusammenkuppeln und als Schlauch gemeinsam durch eine Slalomstrecke transportieren.

Die vierte Station war einfach, hatte es aber dennoch in sich, denn hier verschenkten viele Kameraden Punkte. Schläuche sollten aufgerollt und dann mit Schwung durch ein fiktives, 20 Meter entferntes Tor wieder ausgerollt werden. Bei so manchem Feuerwehrmann suchte sich der Schlauch seinen eigenen Weg – nur nicht durchs Tor und die Mannschaft wurde mit zusätzlichen Sekunden bestraft. Für den gesamten Parcours wurde natürlich die Zeit gemessen, die letztlich mit oder ohne Strafsekunden die Platzierungen ausmachte.

Die Freiwillige Feuerwehr Neukloster wollte den Wanderpokal verteidigen. Zwar gab es nach dem Absolvieren des Parcours zunächst einige Unzufriedenheiten, doch letztlich erreichten die Männer nach 209 Sekunden ihr Ziel und durften trotz kleiner Fehler den Wanderpokal wieder mit nach Hause nehmen.

Von vornherein Sieger, weil konkurrenzlos, war die Damenmannschaft aus Lübberstorf mit Unterstützung von Frauen aus Glasin und Neukloster. Das Team benötigte 305 Sekunden und hätte in der Gesamtwertung sogar den 5. Platz belegt.

Doch mit dem Amtsausscheid war der Wettstreit der Wehren noch nicht zu Ende. Traditionell folgte noch der Löschangriff nass. Der verzögerte sich allerdings, weil die Neuklosteraner Wehr plötzlich nach Neukloster ausrücken musste. Der Einsatz, ausgelöst durch einen Rauchwarnmelder, entpuppte sich aber als Fehlalarm, sodass die Männer in kürzester Zeit wieder zum Wettkampfort zurückkommen konnten.

Für die Freiwillige Feuerwehr Zurow liefen beide Durchläufe des Löschangriffs nass sehr unglücklich. Einmal war ein Schlauch geplatzt und auch beim zweiten Durchlauf waren Schläuche nicht richtig gekuppelt, sodass am Ende wieder kein Wasser ankam, um die Dosen abzuspritzen. Alle anderen Wehren konnten ihren Wettkampf gut über die Bühne bringen, wenn auch aufgrund der Bodenverhältnisse keine Rekordzeiten zu erwarten waren.

Insgesamt hatten alle Kameraden aber einen schönen, wenn auch zeitweise schweißtreibenden Sonnabend, der mit der Siegerehrung und Gegrilltem zum Mittag belohnt wurde.

Ergebnisse

Den Amtsausscheid Neukloster-Warin gewann die FFw Neukloster mit 209 Sekunden. Auf Platz 2 landete die Mannschaft von Krassow I (233 Sekunden) vor Zurow (mit zwei Glasiner Kameraden, 250 Sekunden). Rang 4 belegte Züsow (274 Sekunden), Rang 5 Krassow II (306 Sekunden), Rang 6 Jesendorf (325 Sekunden) und Rang 7 Passee (364 Sekunden).

Beim Löschangriff nass siegte Krassow I mit 31,35 Sekunden vor Neukloster mit 32,28 Sekunden und Krassow II mit 35,20 Sekunden. Danach reihten sich Züsow (37,25), Passee (41,56), Jesendorf (42,10) und Zurow (0,0) ein.

Kerstin Erz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Die Feuerwehrleute mussten den Sperrmüll auseinanderreißen, um die Glutnester zu bekämpfen.

In Rostock kippte der Fahrer den Inhalt seines Müllwagens aus die Straße.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.