Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Weiblich, ländlich, traditionsbewusst

Grevesmühlen Weiblich, ländlich, traditionsbewusst

Landfrauenverein Nordwestmecklenburg feiert 25-jähriges Bestehen / Ihm gehören 300 Mitglieder an

Voriger Artikel
Kämpfe, Musik und Met beim 19. Burgfest
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Die Vorsitzende Gudrun Helmig hielt am Sonnabendnachmittag die Rede zum Jubiläum des Landfrauenvereins Nordwestmecklenburg.

Quelle: Jürgen Lenz

Grevesmühlen. /Wismar. Seit 25 Jahren fördert er in den Dörfern die sozialen Kontakte, das hilfsbereite Miteinander und die guten nachbarschaftlichen Beziehungen:

der Landfrauenverein in Nordwestmecklenburg. Am Sonnabend feierte er in der Malzfabrik in Grevesmühlen sein Jubiläum. Landrätin Kerstin Weiss (SPD) betonte vor 50 Landfrauen und Gästen, der Verein trage dazu bei, dass das gesellschaftliche Leben auf dem Land weiterentwickelt werde und liebenswert bleibe. Immer mehr Menschen würden erkennen, „wie gut es sich bei uns in den Dörfern leben lässt“.

Der Landfrauenverein gehört zu den größten Gemeinschaften im Kreis. „Wir sind rund 300 Mitglieder“, sagt Gudrun Helmig. Die 68-Jährige aus Großenhof führt als Vorsitzende den Vorstand, in dem sich auch Silke Iken, Lore Grund, Christa Voss und Karin Malaschewski engagieren. Organisiert ist der Verein in zehn Ortsgruppen, die mit teils unterschiedlichen Angeboten auf Wünsche und Bedürfnisse in den Dörfern eingehen. Dort verfolgt der Verein seine erklärten Ziele: das dörfliche Leben gestalten, regionale Traditionen pflegen, Erfahrungen austauschen, Weiterbildungen organisieren, sich für eine gute Lebensqualität auf dem Land einsetzen, für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eintreten. Die Vorsitzende: „Wenn ich heute Danke sage, so gilt der größte Dank den Landfrauen in den Ortsgruppen.“ Landfrauen in Nordwestmecklenburg veranstalten auch Feste in den Gemeinden, Kegelabende und Ausflüge. „Es ist eine bunte Palette an Angeboten“, sagte Gudrun Helmig. Sie hat die Entwicklung der Gemeinschaft der Landfrauen über die ganzen 25 Jahre begleitet.

Einen Baum zum Jubiläum hat der Landfrauenverein bereits im Mai gepflanzt. „Er wächst und gedeiht“, berichtet Gudrun Helmig. Die Vorsitzende bedankte sich bei allen, die den Verein in den vergangenen 25 Jahren hilfreich begleitet haben. Als wichtigen Partner nannte sie den Kreisbauernverband.

Immer wieder von sich reden macht der Verein durch die prächtigen Erntekronen, die Mitglieder für Kreiserntedankfeste gestalten. Diesmal machen sie das auch fürs Landeserntedankfest in Brüsewitz. In ein paar Tagen geht’s los mit dem Getreideschneiden. So halten die Landfrauen auch diese Tradition am Leben.

Jürgen Lenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Ressentiments gegen Muslime haben in Deutschland deutlich zugenommen. Das geht aus einer repräsentativen Befragung hervor, die Wissenschaftler der Universität Leipzig in Berlin vorstellten.

mehr
Mehr aus Wismar
Verlagshaus Wismar

Mecklenburger Straße 28
23966 Wismar

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10.00-17.00 Uhr
Freitag 10.00-16.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Kerstin Schröder
E-Mail: wismar@ostsee-zeitung.de
Telefon: 0 38 41 / 415 65

Ticket- und Anzeigenverkauf: 03841 / 41550.

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.