Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Wenn die Post nicht abgeht
Mecklenburg Wismar Wenn die Post nicht abgeht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.12.2016

Und ab geht die Post! Das dachten jedenfalls diejenigen, die unlängst in Pötenitz Briefe in den Postkasten warfen. Aber ab ging dort zeitweise gar nichts –

sehr zum Ärger von betroffenen Einwohnern des Ortes wie Familie Rudolph, die gegenüber dem Kasten wohnt. Getreu dem Werbespruch „Wichtiges verschickt man mit der Post“ verschickte ihre Tochter Wichtiges an den Arbeitgeber mit der Deutschen Post. Der Adressat jedoch wartete und wartete und wartete.

Des Rätsels Lösung kam die Familie näher, als sie einen weiteren Brief einwerfen wollte. Sie sah: Der Kasten ist voll, wurde offenbar nicht geleert. So war es auch am Freitagnachmittag. „Es hat sonst immer funktioniert“, berichtet Peter Rudolph. Er bedauerte aber noch am vorigen Freitag. „Jetzt ist es eine Katastrophe.“ Dem pflichtete Heike Rudolph zu. Sie sagte: „Das geht gar nicht. Sonst wurde immer geleert.“ Das funktioniere seit zwei Wochen nicht, so die Pötenitzerin am Freitagnachmittag.

Ebenfalls unter den Betroffenen: eine Firma in Pötenitz, die damit rechnete, dass ihre Rechnungen pünktlich bei den Kunden ankommen und bald bezahlt werden. Da hatte der Betrieb die Rechnung ohne die Deutsche Post gemacht. Die Firma wartete und wartete.

Martin Grundler, Pressesprecher der Deutschen Post sagt, es sei bedauerlich, dass der Kasten in Pötenitz zeitweise voll war. Das könne auch passieren, wenn innerhalb kurze Zeit viel Post eingeworfen werde. Grundler räumt ein, es sei einige Tage nicht geleert worden. Zwei Wochen könnten es jedoch nicht gewesen sein, beteuert der Sprecher der Deutschen Post. Unzufriedene Kunden könnten eine Telefonnummer wählen, die auf den Kästen zu lesen sei. „Wir nehmen dankbar Hinweise aus der Bevölkerung entgegen“, so der Postsprecher.

Peter Rudolph hatte eine Servicenummer der Deutschen Post angerufen, um den Missstand zu melden. Geholfen wurde ihm jedoch nicht.

Der Post-Pressesprecher sagt auf Anfrage zu: „Wir kümmern uns darum, dass sofort wieder alles in gewohnten Bahnen verläuft.“ Der Kasten in Pötenitz werde nun wieder wie gewohnt geleert.

Jürgen Lenz

Mehr zum Thema

Die benachbarten Familien Henning und Schultz sind sich seit Generationen verbunden

16.12.2016

Karin Ziersch hegt und pflegt ihre selbst gebastelte Krippe

16.12.2016

Der Damgartener Frank Stroka hat sich auf Hochzeitsfotografie spezialisiert

20.12.2016

Die Regionale Schule mit Grundschule Insel Poel „Prof Dr. h. c. Dr. h. c. Hans Lembke“ in Kirchdorf veranstaltet am Sonnabend, dem 7. Januar, einen Tag der offenen Tür.

21.12.2016

Besucher im Welt-Erbe-Haus willkommen

21.12.2016

Ab 1. Januar gibt es im Fahrplan der Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH Änderungen. Betroffen sind die Linien 107 (Schwerin – Alt Meteln – Böken), 110 (Schwerin – Brüsewitz ...

21.12.2016
Anzeige