Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Wismar Werkstatt im Seehafen abgebrannt
Mecklenburg Wismar Werkstatt im Seehafen abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 04.08.2016
Alle drei Wismarer Feuerwehren waren Mittwochnachmittag bei dem Werkstattbrand im Seehafen im Einsatz. Quelle: Sylvia Kartheuser
Anzeige
Wismar

Eine Werkstatt im Bereich des Schrottumschlags im Seehafen Wismar ist Mittwochnachmittag abgebrannt. Dabei wurde ein Werkstattmitarbeiter leicht verletzt. Wie der Einsatzleitdienst der Feuerwehr mitteilte, war das Feuer gegen 13 Uhr aus ungeklärter Ursache ausgebrochen.

„Die Mitarbeiter haben versucht, die Flammen mit Handfeuerlöschern zu bekämpfen, dabei erlitt einer eine leichte Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus“, sagte Thomas Golde vom Einsatzleitdienst. Er sei aber bereits wieder zu Hause.

Aufgrund der Bauweise des Gebäudes - außen Metall, innen Styropor und Holz - war die Brandbekämpfung schwierig. Überall gab es Glutnester. „Zum Schluss mussten wir schweres Gerät einsetzen“, erklärte Golde.

Die drei Wismarer Wehren - die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Feuerwehren Altstadt und Friedenshof - waren mit insgesamt 50 Mann im Einsatz. Gegen 17 Uhr konnten sie abrücken. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Sylvia Kartheuser

Die Wismarer Numismatiker bringen eine Sonderprägung zu ihrem 60. Vereinsjubiläum heraus. Der Verein präsentiert sich beim Schwedenfest außerdem mit einer originellen Idee.

03.08.2016

Bei den Piratenfahrten der Reederei Adler in Wismar erleben Kinder zwischen drei und 14 Jahren Seeräuberabenteuer. Jeden Mittwoch geht es hinaus auf die Wismarbucht.

03.08.2016

Bis zum Wochenende, so versprechen es die Meteorologen, kommt der Sommer zurück. Und zwar pünktlich zur Beach-Party der Grevesmühlener Diskothek K 2 im Freibad am Ploggensee.

03.08.2016
Anzeige